Alle Artikel in: Weiterbildung

Eigenverantwortliche Weiterbildung wird gefordert

Der „Wuppertaler Kreis“, ein Verband von 52 Weiterbildungsanbietern für Führungskräfteentwicklung, hat sich mit der Frage befasst wie zukünftig die betriebliche Weiterbildung gestaltet werden kann. Hintergrund ist, dass sich Firmen in einer sich schnell wandelnden, digitalen Arbeitswelt zurecht finden müssen. Weiterbildung als wichtige Voraussetzung Um die Mitarbeiter fachlich auf einem aktuellen Stand zu halten ist es wichtig, die Weiterbildung im Betrieb zu fördern. Nur so können Unternehmen flexibel auf Veränderungen reagieren und auf eine starke und flexible Mitarbeiterschaft setzen. Die digitale Revolution stellt Unternehmen und Mitarbeiter jedoch vor ständig neue Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund fordert der Wuppertaler Kreis mehr Eigenverantwortung in der Weiterbildung von den Unternehmen, aber auch von den Mitarbeitern. Auch die Weiterbildungsanbieter selbst wollen mehr Eigenverantwortung fördern. Was bedeutet das konkret für die Mitarbeiter? Für Unternehmen und die betroffenen Mitarbeiter bedeutet dies, dass sie sich selbst für die Bildungsmaßnahmen verantwortlich fühlen sollen. Gerade die Mitarbeiter sind dafür verantwortlich, ihre Qualifikationen auf dem aktuellen Stand zu halten und auch weiterzuentwickeln. Somit sollen sich die Mitarbeiter Berufs- und Arbeitsmarktfähig halten. Für die Mitarbeiter bedeutet das ein Umdenken. In der …

Abschlussarbeit drucken – der erste Eindruck zählt!

Endlich geschafft! Die Bachelorarbeit ist unter Dach und Fach und der Studienabschluss somit in greifbarer Nähe. Eine Abschlussarbeit kostet in der Regel viel Zeit und Mühe und markiert einen wichtigen Meilenstein in Ihrem beruflichen Werdegang. Eine professionell erstellte Abschlussarbeit stellt sicher, dass sie nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch den besten Eindruck hinterlässt. Nicht nur auf die inneren Werte kommt’s an Nach Wochen der harten Arbeit ist es vollbracht: Die Abschlussarbeit ist geschrieben und auch der Korrekturgang abgeschlossen. Nun muss die Bachelorarbeit nur noch in den Druck. Auch dieser letzte Schritt vor der Abgabe der Abschlussarbeit verlangt noch einmal nach besonderer Sorgfalt. Immerhin sollten sich Ihre Mühe und die inhaltliche Qualität Ihrer Arbeit auch in deren Erscheinungsbild spiegeln. Sind etwa Druckbild und Papierqualität qualitativ minderwertig, läuft Ihre Bachelorarbeit Gefahr, einen schlechten Eindruck bei Ihrem Prüfer zu hinterlassen. Professionelle Online-Services bieten Ihnen hierbei ihre Expertise und Erfahrung an. Somit stellen Sie sicher, dass Ihre Abschlussarbeit mit einem professionellen und qualitativ hochwertigen Erscheinungsbild überzeugt. Haptik und Optik: Das richtige Papier für die Abschlussarbeit Um Ihrer Bachelorarbeit das …

Den Ausbilderschein online absolvieren bietet viele Vorzüge

Soll der Ausbilderschein absolviert werden, dann steht die betroffene Person üblicherweise im Berufsleben. Das bedeutet, dass ein Zeitaufwand für das Berufsleben und die zusätzliche Ausbildung notwendig ist. Mit einer Online Ausbildung lässt sich viel Zeit sparen und sie bietet auch sonst einige Vorteile. Der Ausbildungsort lässt sich frei wählen Im Hinblick auf den Ausbildungsort ist der Teilnehmer, der den Ausbilderschein erzielen möchte, absolut frei in der Wahl. Da die Lerneinheiten im Eigenstudium absolviert werden, kann das Lernen an jedem beliebigen Ort und auch zu jeder gewünschten Zeit stattfinden. Durchschnittlich reicht ein Zeitaufwand von rund 25 bis 30 Stunden, um sich für den Ausbilderschein das notwendige Wissen anzueignen. Dabei hat das Fernstudium den erheblichen Vorteil, dass Wege zur Ausbildungsstätte nicht anfallen und dass die Ausbildung deshalb noch zeitsparender umgesetzt werden kann. Darüber hinaus hat der Teilnehmer allerdings auch die Möglichkeit, mit dem Ausbildungsinstitut Kontakt aufzunehmen, wenn Fragen zum Unterrichtsstoff bestehen. Insgesamt lässt sich die gesamte Ausbildung auf dem Weg zum Ausbilderschein aber völlig individuell gestalten. Wo wird die Ausbildung durchgeführt? Eine Möglichkeit ist die Online-Ausbildung für …

Sicherheitstipps, die Handwerker im Hinterkopf behalten sollten

Wir haben schon einmal über die Vorteile der Handwerksmeisterausbildung geschrieben. Wer einen derartigen Karriereweg einschlägt, erwirbt eine Reihe nützlicher Fähigkeiten für das Führen eines Unternehmens. Außerdem erwirbt man in der Weiterbildung praktische Fertigkeiten für die Arbeit in den verschiedensten Bereichen, wie zum Beispiel in der Zimmerei, der Elektrotechnik, der Sanitärtechnik und vieles mehr. Aber während Sie es mit einer Ausbildung in diesen Bereichen schon weit gebracht haben, ist es auch wichtig, grundlegende Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Aus diesem Grund werden hier ein paar Sicherheitstipps genannt, die für Profis in diesen (oder verwandten) Arbeitsfeldern hilfreich sind. Auf die Umgebung achten Bei der Vorbereitung auf Bau- oder Zimmermannsprojekte gibt es viele verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Das Handwerksblatt hat eine lange Liste mit verschiedenen Sicherheits- und Gesundheitsaspekten aufgestellt, die Handwerker in Betracht ziehen sollten, darunter z. B. auch die Tatsache, dass viele Unfälle durch schlechte Lichtverhältnisse bedingt sind oder dass auch eine schlechte Luftqualität zu Problemen führen kann. Vor diesem Hintergrund sollte man die Arbeitsverhältnisse und den Arbeitsbereich analysieren, wenn man einen neuen Auftrag in Angriff nimmt. Schlechte Lichtverhältnisse können ein sicheres Arbeiten erschweren. Schlechte Luftqualität ist …

Fernstudientag 2017 #fernstudientag

Schon gewusst? Am 10. März findet bereits zum 12. mal der bundesweite Fernstudientag statt. Bei dieser Veranstaltung können Sie einmal hinter die Kulissen der Fernhochschulen blicken. Viele Anbieter nutzen diese Gelegenheit und bieten einen „Tag der offenen Tür“ an. Sofern es räumlich möglich ist, besteht die Möglichkeit für eine persönliche Beratung. Natürlich ist das auch telefonisch möglich oder über virtuelle Angebote. Somit bekommen Sie einen umfassenden Einblick und aktuelle Informationen zum Thema DistancE-Learning. Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier…

Weiterbildung Personalwesen – Karriere im Personalbereich

Sie arbeiten im Personalbereich oder möchten sich mit einer Weiterbildung für die Tätigkeit im Personalwesen qualifizieren? Mit dieser guten Entscheidung haben Sie bereits einen ersten Schritt getan. Sie möchten sich informieren. In diesem Beitrag sehen wir uns nun einmal an, welche Weiterbildungsmöglichkeiten Sie haben, um Ihrem Ziel näher zu kommen. Was macht man im Personalwesen? Mitarbeiter im Personalwesen betreuen und verwalten das Personal im Unternehmen. Mit Hilfe einer Weiterbildung können weitere qualifizierte Aufgaben übernommen werden. In der Regel arbeitet man in der Personalabteilung sehr eng mit dem Management zusammen. Direkt nach Weiterbildungskursen im Personalbereich suchen Die Aufgaben und Tätigkeiten im Personalwesen Die Ermittlung des Personalbedarfs Stellenausschreibungen vornehmen Das Führen von Bewerbungsgesprächen Das Aufsetzen von Arbeitsverträgen Die Einstellung von Mitarbeitern Die Personalberatung Die Betreuung der Auszubildenden Die Organisation von Schulungen und Weiterbildungen Das Ausstellen von Kündigungen Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen? Im Personalwesen haben Sie immer Kontakt mit Ihren Kollegen. Sie sind dort der Ansprechpartner. Als Führungskraft im Personalwesen sollten Sie daher ein paar spezielle Fähigkeiten mitbringen, die Ihnen den Alltag erleichtern: Organisationstalent Kommunikationsfähigkeit Einfühlungsvermögen Teamfähigkeit Führungskompetenz Durchsetzungsvermögen …

AdA Schein IHK – Ausbildung der Ausbilder

Die Auszubildenden in den einzelnen Unternehmen werden durch Ausbilder vor Ort betreut. Diese vermitteln ihnen das notwendige Fachwissen und die Fertigkeiten, damit die Ausbildung bestanden werden kann. Doch nicht jeder darf sich Ausbilder nennen. Vorher muss gemäß der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) eine Prüfung vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer, bzw. Handwerkskammer abgelegt werden. Die Ausbildung der Ausbilder Der Rahmenplan der Ausbilder-Eignungsverordnung legt bundesweit einheitliche Qualitätsstandards fest. Hierdurch können sich die Ausbilderinnen und Ausbilder besser auf die Aufgaben vorbereiten. Welche Inhalte werden in der Weiterbildung vermittelt? Im Rahmen der Ausbildung der Ausbilder werden die folgenden Inhalte vermittelt: Das Prüfen der Ausbildungsvoraussetzungen und die Planung der Ausbildung – Welche Vorteile und Nutzen bietet die betriebliche Ausbildung – Die rechtlichen Rahmenbedinungen – Die betriebliche Eignung und Ausbildungsberufe – Vorbereitende Maßnahmen Die Mitwirkenden an der Ausbildung im Betrieb und deren Aufgaben Die Vorbereitung auf die Ausbildung  und die Mitwirkung an der Einstellung der Auszubildenden – Das Erstellen der Ausbildungspläne – Die Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte – Die Kooperationspartner in der Ausbildung – Das Auswahlverfahren der Auszubildenden – Der Ausbildungsvertrag und die …