Alle Artikel in: Buchempfehlungen

Eine Weiterbildung endet mit der Prüfung vor der zuständigen Kammer. Damit man die Prüfung erfolgreich besteht gibt es inzwischen eine umfangreiche Fachliteratur. Sie finden hier eine Übersicht der möglichen Fachbücher für eine Prüfungsvorbereitung.

Volkswirtschaftslehre für Fachwirte #Buchempfehlung

Die Weiterbildung zum Fachwirt beinhaltet in den wirtschaftsbezogenen Qualifikationen unter anderem den Bereich der Volkswirtschaftslehre. Abhängig vom bisherigen Berufsweg der Teilnehmer kann es durchaus passieren, dass jemand zum ersten mal mit dem Bereich der Volkswirtschaftslehre in Kontakt kommt. Eine gute Vorbereitung auf die Prüfung ist notwendig, da der notwendige Unterrichtsstoff oft in knapp einem halben Jahr vermittelt werden soll.

Rechnungswesen für Fachwirte #Buchempfehlung

Im Rahmen der Weiterbildung zum Fachwirt lernen die Teilnehmer in den wirtschaftsbezogenen Qualifikationen das Fach Rechnungswesen kennen. In Einzelfällen kann es durchaus vorkommen, dass es der erste Kontakt mit dem Fachgebiet ist. Egal ob Sie das Fach Rechnungswesen bereits kennen oder die ersten Berührungspunkte haben: Am Ende steht die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Diese gilt es zu bestehen.

Buchempfehlung für die Prüfungsvorbereitung Allgemeine Bankbetriebswirtschaft

Die Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung zum geprüften Bankfachwirt IHK sollte nicht unterschätzt werden. Es handelt sich um viel Wissen, dass zur Prüfung abrufbereit im Kopf sein muss. Zum Glück gibt es hilfreiche Bücher für die Prüfungsvorbereitung, zum Beispiel im Fach „Allgemeine Bankbetriebswirtschaft“.

Rechnungswesen schnell und einfach verstehen – für alle Fachwirte

Es gibt Fächer die Liegen einem einfach und gehen leicht von der Hand. Für andere ist jedoch eine enorme Fleißarbeit gefragt. Grade wenn vielleicht jemand im Rahmen seiner Weiterbildung zum Fachwirt das erste mal richtig mit Rechnungswesen konfrontiert wird, kann schnell Verzweiflung aufkommen. Die bevorstehende Prüfung kann einem die Schweißperlen auf die Stirn treiben.