Fachwirt Alten- und Krankenpflege

Die Weiterbildung zum Fachwirt in der Alten- und Krankenpflege richtet sich an Alten- und KrankenpflegerInnen die beruflich aufsteigen möchten oder Leitung einer Einrichtungen übernehmen wollen.

Sehr viele Einrichtungen in der Alten- und Krankenpflege werden von Fachwirten geleitet. Durch die Weiterbildung zum Fachwirt in der Alten- und Krankenpflege sind Sie am Besten geeignet um qualifizierte Fach- und Führungsaufgaben in der Verwaltung, Organisation oder im Management in einer Einrichtung zu übernehmen.

Zulassungsvoraussetzungen

Um für die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer eine Zulassung zu erhalten sind, neben dem Interesse für die Tätigkeiten, die folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung in einem kaufmännischen, verwaltenden oder einschlägig pflegerischen Beruf und eine zweijährige Berufspraxis mit verwaltender Tätigkeit mit Bezug zur Pflegewirtschaft
  • oder ein Fachhochschul- oder Hochschulstudium mit erfolgreichem Abschluss in Verbindung mit einer zweijährigen Berufspraxis in diesem Bereich
  • oder einer Berufspraxis in diesem Bereich von mindestens sechs Jahren

Inhalte der Weiterbildung zum Fachwirt Alten- und Krankenpflege

Die Fortbildung zum Fachwirt in der Alten- und Krankenpflege gliedert sich in einen wirtschaftsbezogenen und einen handlungsspezifischen Teil:

  • Wirtschaftliche Inhalte
    – Unternehmensführung und Betriebsorganisation
    – Steuern, Finanzierung und Jahresabschlüsse
    – Kosten- und Leistungsrechnung
  • Handlungsspezifische Inhalte
    – Qualitätsmanagement-Systeme für Einrichtungen im Pflegebereich
    – Recht mit Schwerpunkt auf Alten- und Krankenpflege
    – Marketing und Märkte im Pflegebereich
    – Organisation der Abläufe in der Alten- und Krankenpflege inklusive Datenverarbeitung

Kosten und Dauer der Weiterbildung zum Fachwirt in der Alten- und Krankenpflege

Die Kosten dieser Weiterbildungsmaßnahme liegen zwischen 2500,–EUR und 4000,–EUR. Dazu kommen die Prüfungsgebühren der IHK kommen mit ca. 300,–EUR. Die Gesamtstundenzahl von ca. 600 Stunden verteilt sich auf etwa 12 bis 24 Monate. In der Regel kann die Weiterbildung zum Fachwirt in Vollzeit oder in Teilzeit absolviert werden. Für die Weiterbildungskosten können Zuschüsse beantragt werden.

Wo kann man an der Weiterbildung teilnehmen?

Die Weiterbildung kann bei den Bildungszentren der Industrie- und Handelskammer, sowie Fernakademien wieder SGD, der ILS, der Hamburger Akademie und der Fernakademie für Erwachsenenbildung absolviert werden.

Perspektiven nach der Weiterbildung

Im Kurs werden Fähigkeiten im betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Bereich erworben, die für eine Besetzung einer Führungsposition im Pflegebereich erforderlich sind. Die Leitung einer Abteilung in einer Klinik oder die Übernahme von Altenpflege- bzw. Seniorenheimen wird ermöglicht.

Fachwirt A-Z

Gefällt es Ihnen?

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin