Fachwirt für Finanzberatung

Die Weiterbildung zum Fachwirt für Finanzberatung richtet sich Interessierte Personen aus dem Bereich der Bank- und Finanzdienstleistungen. Auch für Mitarbeiter der Versicherungswirtschaft ist diese Weiterbildung interessant.

Zu den Aufgaben des Fachwirt für Finanzberatung gehören im Detail

  • Analyse der wirtschaftlichen Situation der Privat- und Geschäftskunden
  • Bewertung der Verbindlichkeiten und Versicherungen, sowie des Kapital- und Anlagevermögens der Kunden
  • Beurteilung der wirtschaftlichen Ziele der Kunden
  • Ermittlung geeigneter Finanz- und Versicherungsprodukte. Vorstellung der Dienstleistungen
  • Beratung der Kunden zu den Produkten über die Risiken, Kosten und Verpflichtungen
  • Erarbeitung von Finanzierungen und Investitionen, dem Immobilienkauf oder Bauvorhaben
  • Ermittlung der optimalen privaten und betrieblichen Altersvorsorge
  • Bonitätsprüfung und Festlegung der Zinssätze für die Kreditvergabe
  • Vertriebsaktivität
  • Mitarbeiter in den Niederlassungen anleiten

Inhalte der Weiterbildung zum Fachwirt für Finanzberatung

Die Weiterbildung zum Fachwirt für Finanzberatung ist auf die Beratung von Privatkunden ausgerichtet. Im Fokus stehen hierbei die Bedürfnisse wie private Altersvorsorge, Bausparen, Immobilienerwerb und Versicherungsprodukte. Die Themen werden durch eine volks- und betriebswirtschaftliche Ausbildung sowie Rechts- und Steuerberatung ergänzt.
Im vertiefenden Teil können Wahlfächer wie z.B. betriebliche Altersversorgung oder Versicherungsprodukte gewählt werden.

Zulassungsvoraussetzungen für die Weiterbildung zum Fachwirt für Finanzberatung

Das Abitur oder die Fachhochschulreife ist für die Weiterbildung für Finanzberatung nicht zwingend erforderlich. Eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Berufspraxis wird jedoch erwartet.

Dauer und Kosten der Weiterbildung zum Fachwirt für Finanzberatung

© fox17 - Fotolia.com

© fox17 – Fotolia.com

Die Kosten der Weiterbildung zum Fachwirt für Finanzberatung liegen bei ca. 3000,–EUR. Ggf. trägt der Arbeitgeber etwas zu den Kosten bei. Die Weiterbildung wird von privaten Bildungseinrichtungen oder auch von den Bildungszentren der Industrie- und Handelskammern angeboten. Die ca. 700 Unterrichtsstunden werden in der Regel in Form der Abendschule über einen Zeitraum von 2 bis 2 ½ Jahre absolviert.

Für die Weiterbildungskosten können Zuschüsse beantragt werden. Die Weiterbildung kann zum Beispiel bei folgenden Anbietern absolviert werden. Die Aufzählung ist hierbei nicht abschließend:

Aussichten und Gehalt

Es bieten sich hohe Verdienstmöglichkeiten in nahezu allen Sparten der Finanzdienstleistungen. Sie können als kompetente Kundenberater im Außendienst oder im Unternehmen in mittleren oder höheren Führungspositionen eingesetzt werden. Das Durchschnittsgehalt als Fachwirt für Finanzberatung liegt monatlich Brutto bei ca. 2800,–EUR, wobei das Minimum bei ca. 2500,– EUR und das Maximum bei ca. 3000,–EUR liegt. Nicht berücksichtigt ist hierbei die Beschäftigung in Vollzeit oder Teilzeit.

Fachwirt A-Z

Gefällt es Ihnen?

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin