Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK)

Die Weiterbildung zum Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) richtet sich an Mitarbeiter aus den Bereichen Objektverwaltung, -instandhaltung und Gebäudebewirtschaftung und legt den Grundstein für den beruflichen Aufstieg.

Zu den Schwerpunkten der Weiterbildung zum Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) gehören die Analyse und Optimierung von Einsparpotenzialen im gesamten Lebenszyklus einer Immobilie sowie die Untersuchung von Sekundärprozessen. Die Einbindung von alternativen und regenerativen Energien finden besondere Beachtung um Energiekosten zu senken und die Umwelt zu schonen. Das Projektmanagement und das Erlernen von wichtigen Kenntnissen zum Betreiben und Bewirtschaften einer Immobilie runden die Fortbildung ab.

Zur Zielgruppe der Weiterbildung zum Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) gehören zum Beispiel Architekten, Objektbetreuer, Handwerksunternehmen, Hausverwalter, Hausmeister, Führungskräfte aus der Haustechnik und Betriebsabteilung und Immobilienfachkräfte.

Inhalte der Weiterbildung

© MH - Fotolia.com

© MH – Fotolia.com

Im Rahmen der Weiterbildung zum Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) werden die folgenden Inhalte vermittelt:

  • Grundlagen- Gebäudemanagement und Facility Management
    – Definition, Begriffserklärungen, Aufgabenbereiche und Zielsetzung
    – Dienstleistungsbereiche und Einsparpotenziale im Gebäudelebenszyklus
    – Operatives und Strategisches Facility Management
    – gewerkübergreifende Zusammenhänge
    – Regeln und Normen
    – Grundlagen der Elektro- und Kommunikationstechnik
  • Gebäudeautomation:
    – Begriffe und Definition der Gebäudeleittechnik
    – Systemübersicht und Gefahrenmeldeanlagen
  • Gebäudetechnik:
    – Grundlagen der Heizungs- und Sanitärtechnik
    – Grundlagen der Klima- und Lüftungstechnik
    – Einsparpotenziale im Lebenszyklus
  • Energiemanagement:
    – Energieoptimierung und Betriebsführung
    – präventive Maßnahmen zur Optimierung
  • Kaufmännisches Gebäudemanagement
    – Grundlagen, Rechte und Pflichten
    – Prozesskosten, Kostenstellen, Kostenträger
    – Objektbewirtschaftung
    – Auftrags- und Vertragswesen
    – Objektabwicklung
    – Controlling und Qualitätsmanagement
  • Infrastrukturelles Gebäudemanagement
    Dienstleistungsmanagement und Kundenorientierung
    – Nutzungsoptimierung und Nutzungskonzepte
    – Instandhaltungs- und Umzugsmanagement
    – Reinigungs- und Hausmeisterdienstleistungen
    – Sicherheitswesen und Help Desk Funktionen
  • Projektmanagement / CAFM
    – Definition, Begriffserklräung und Zielsetzung eines Projektes
    – Projektorganisation, Projektkosten und Projektcontrolling
    – EDV-Einsatz zur Flächendokumentation
    – Umgang und Einsatz einer CAFM- Software
  • Betreiberverantwortung
    – Rechte und Pflichten im Gebäudemanagement
    – Pflichtenübertragung und Exkulpation
    – Riskmanagement
    – Notfall- und Krisenmanagement
  • Projektarbeit
    – Bearbeiten von Fallbeispielen
    – Themenfindung für die prüfungsrelevante Projektarbeit
    – Prüfungsvorbereitung

Dauer der Fortbildung

Der Lehrgang erstreckt sich über 240 Unterrichtseinheiten a 45 Minuten und findet von Freitags 16:00 Uhr bis Samstags 15:30 Uhr statt

Die Kosten der Weiterbildung

Die Kosten für die Weiterbildung zum Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) liegen bei 1825,–EUR inkl. Lehrgangsunterlagen auf CD. Hinzu kommen die Prüfungsgebühren der Handwerkskammer.

Anbieter

Die Weiterbildung Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) wird von KN-Marketing Worms angeboten. Weitere Informationen direkt zum Lehrgang finden Sie hier – weiter…

Fachwirt A-Z

Gefällt es Ihnen?

3 Comments

  1. stefan 25. Februar 2014
  2. Werner Wittauer 21. Oktober 2015
  3. Klaus Neugebauer 9. Februar 2016

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin