Finanzierung durch ein Stipendium

Ein Studium kann schnell zu einer kostspieligen Angelegenheit werden. Es fallen Semestergebühren an und häufig gibt es weitere Ausgaben, wie zum Beispiel ergänzende Literatur. Hinzu kommt, dass man nicht so viel arbeiten kann, wenn man studiert. Es fehlt sonst häufig die Zeit sich mit dem Studium zu beschäftigen. Und so müssen viele Studenten mit den monatlichen Ausgaben haushalten, damit sie über die Runden kommen. Es gibt einige Möglichkeiten um das Studium zu finanzieren. Hierzu gehören neben dem klassischen BaföG auch inzwischen der Studienkredit oder zum Teil der Studentenjob. Eine weitere Möglichkeit eine Studienfinanzierung zu erhalten ist ein Stipendium. Wie das genau funktioniert schauen wir uns heute einmal an.

Ist ein Stipendium nicht nur für Ausnahme-Talente geeignet?

Wenn man sich das erste mal mit dem Thema Stipendium beschäftigt, kann man schnell zum Ergebnis kommen, dass hier nur Abiturienten mit perfekten Noten-Durchschnitt gefördert werden. Einige Stiftungen arbeiten auch nach diesem Noten-Prinzip und betreiben eine Begabtenförderung. Doch es gibt auch andere Einrichtungen, die auf andere Punkte achten. Da werden dann zum Beispiel Studenten gefördert, die in ihrem Leben besondere Hürden zu meistern hatten.

Wonach genau suchen Stiftungen?

In der Regel suchen Stiftungen nach Abiturienten mit guten Notendurchschnitt, die sich in weiteren Bereichen engagieren. Das kann zum Beispiel ein soziales oder politisches Engagement sein. Wer nicht über seinen Tellerrand hinaus schauen kann, hat häufig schlechte Erfolgschancen.

Die Stiftung und der Stipendiat sollten aber auch von der Weltanschauung und den inneren Werten übereinstimmen. So gibt es zum Beispiel Stiftungen, die den großen Glaubensgemeinschaften zugeordnet sind. Es würde dann einfach nicht passen, wenn sich dort jemand um ein Stipendium bewirbt, der mit Glauben so gar nichts am Hut hat. Prüfen Sie daher genau, ob die Stiftung zu Ihnen passt.

Die Bewerbung um ein Stipendium

© fox17 - Fotolia.com

© fox17 – Fotolia.com

Wenn Sie eine geeignete Stiftung gefunden haben und sich bei dieser bewerben, sollten Sie in Ihren Unterlagen Ihre Motivation deutlich werden lassen. Deshalb sollten Sie die folgenden Punkte gleich im Schreiben beantworten:

  • Warum möchten Sie ein Stipendium?
  • Was erwarten Sie sich von der finanziellen Unterstützung der Stiftung?
  • Warum genau haben Sie diese Stiftung ausgewählt?
  • Was macht Sie besonders? Warum sollte die Stiftung Sie fördern?

Eine Stiftung bekommt regelmäßig viele Bewerbungen zugeschickt. Wenn Sie die oben genannten Punkte gleich beantworten, machen Sie die Auswahl etwas leichter. Die Stiftung prüft in jedem Fall welchen Vorteil ein Stipendium dem Bewerber bringen würde, ob der Bewerber zur Stiftung passt und ob die gesetzten Ziele auch realistisch sind und erreicht werden können.

Welche Stiftungen gibt es und wie findet man die geeignete Stiftung?

In Deutschland gibt es zahlreiche Stiftungen. Drei bekannte Stiftungen sind zum Beispiel diese:

Doch das sind noch lange nicht alle Stiftungen, die es in Deutschland gibt. Die Zahl liegt bei über tausend. Wenn Sie die für sich geeignete Stiftung für ein Stipendium suchen möchten, finden Sie hier ein paar Suchmöglichkeiten:

  • Der Stipendienlotse
    Die offizielle Seite des Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet eine Datenbank mit aktuell 1250 Stiftungen und unterschiedliche Suchmöglichkeiten.
  • e-fellows
    Die Plattform bietet eine Datenbank mit aktuell 800 Einträgen. Auch hier kann gezielt nach der passenden Stiftung gesucht werden.
  • Die Zeit
    Die Zeit hat ebenfalls eine Übersicht mit einigen Stiftungen veröffentlicht.
  • Übersicht der Süddeutschen
    In der Süddeutschen Zeitung ist ebenfalls eine große Übersicht an Stiftungen veröffentlicht worden.

Abschließende Tipps zum Stipendium

Wenn Sie sich um ein Stipendium bewerben möchten sollten Sie die für Sie passende Stiftung auswählen. Prüfen Sie genau ob die Stiftung und deren Selbstverständnis, zu Ihnen passt. Achten Sie hierbei auch auf kleine Stiftungen.

Da die Stiftungen sich in der Regel von ihrer Ausrichtung voneinander unterscheiden, sollten Sie sich auf eine Stiftung konzentrieren. Es wäre etwas unglaubwürdig, wenn Sie sich bei vielen Stiftungen bewerben, die eigentlich grundverschieden sind.

Bewerben Sie sich rechtzeitig und informieren Sie sich auch über die Fristen. Es wäre schade, wenn Sie die Bewerbungsfrist versäumen und dann gegebenenfalls ein weiteres Jahr warten müssen. Wenn man sich gleich zum Anfang eines Studiums bewirbt, kann die Stiftung Sie länger in Ihrem beruflichen Werdegang begleiten und unterstützen.

Gefällt es Ihnen?

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin