Karriere als Fachwirt

Aufstiegsmöglichkeiten

Als Fachwirt kann man viele Wege beschreiten, um an sein berufliches Ziel zu gelangen. Nicht nur, was die Gehaltsaussichten betrifft, ist ein Fachwirt besser gestellt, als ein normaler Arbeiter und dem Meister fast gleichgestellt. Fachwirte können sogar Führungspositionen übernehmen, auch im eigenen Unternehmen.  Nach mehrjähriger Berufspraxis und nach einer erfolgreich bestandenen kaufmännischen Ausbildung besteht die Möglichkeit, den Fachwirt zu machen. Als Fachwirts kann man die eigene Karriere enorm ankurbeln. Der Aufgabenbereich des Berufszweiges erstreckt sich vom Organisieren über das Planen bis hin zur Personalplanung.

© vege - Fotolia.com

© vege – Fotolia.com

In Unternehmen besetzen die meisten Fachwirte eine Vermittlungsposition. Nach der Ausbildung zum Fachwirt wird man z. B. im mittleren Management tätig. Das bedeutet, dass man mindestens eine Führungsebene über sich hat. Vorteile einer solchen Ausbildung zum Fachwirt sind nicht nur, dass man in anderen Tätigkeiten ausgebildet wird, sondern auch das gute oder bessere Gehalt, die Aussicht auf ein berufliches Fortkommen und natürlich die Sicherung des Arbeitsplatzes.

Der nächstbessere Schritt, um ein berufliches Fortkommen zu sichern, ist die Weiterbildung zum Betriebswirt. Nach dieser Weiterbildung steigen die Aussichten, in eine der obersten Führungsetagen eines Unternehmens zu gelangen. Es gibt mehrere Optionen, den Titel Betriebswirt zu erlangen. Je nach Berufszweig gibt es weitere Aufstiegsmöglichkeiten: IndustriemeisterIn, FachmeisterIn bis hin zum Fachkaufmann oder Fachkauffrau.

Investition und Gehalt

Die Kosten für eine Weiterbildung sind relativ gering. Je nach Branche liegen diese derzeit zwischen 1500 und 6000 Euro – ein sehr geringer Preis für das, was man später auf seiner Gehaltsabrechnung wiederfindet. Je nach Branche kann das Jahresgehalt bei bis zu 70.000 Euro liegen – je nach Aufgabengebiet, in dem man als Fachwirt beschäftigt ist. Selbstverständlich spielen auch Ort, sowie persönliche und fachliche Kompetenzen eine Rolle beim tatsächlichen Verdienst.

Tätigkeiten

Das Tätigkeitsfeld von werdenden Fachwirten umfasst die Einstellung und Kündigung von Personal, die Abrechnung und Verwaltung sowie die Beschaffung von Personal bis hin zur Personalführung und der Ausbildung von Lehrlingen. Zudem unterstützt und entlastet der Fachwirt die Unternehmensführung in fachlicher und operativer Hinsicht.

Fazit

Für diejenigen, die vorhaben, mehr Verantwortung zu übernehmen und somit auch besser verdienen möchten, ist der Fachwirt auf jeden Fall ein lohnender Abschluss. Informationen zu der betreffenden Weiterbildung erhält man z. B. bei der Industrie- und Handelskammer.

Gefällt es Ihnen?

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin