Fachwirt-Kurse, Weiterbildung
Schreibe einen Kommentar

Musikfachwirt

Ein Musikfachwirt analysiert den Musikmarkt, erkennt Marktchancen und steuert die zielgruppengerechte Produktion von audiovisuellen Produkten. Weiterhin ist er mit der Planung und Durchführung von Musikveranstaltungen und Tourneen betraut.

Mit der Weiterbildung zum Musikfachwirt können Angestellte aus der Musikbranche einen praxisorientierten und hochqualifizierten, staatlich anerkannten Abschluss erwerben und somit den Grundstein für den beruflichen Aufstieg legen.

Dauer der Weiterbildung

Je nach Anbieter kann die Weiterbildung zum Musikfachwirt in Voll- und Teilzeit absolviert werden. Der Zeitraum erstreckt sich von 12 Wochen in Vollzeit und einem Jahr in Teilzeit.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Weiterbildung teilt sich in einen wirtschaftsbezogenen und einen handlungsspezifischen Teil. Um für die Prüfung zum Musikfachwirt vor der Industrie- und Handelskammer zugelassen zu werden sind volgende Voraussetzungen zu erfüllen.
Für die wirtschaftsbezogenen Qualifikationen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien, Musikfachhändler oder Veranstaltungskaufmann/-frau
  • oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf mit anschließender einjähriger Berufspraxis in der Musikbranche
  • oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender dreijähriger Berufspraxis in der Musikbranche
  • oder eine mindestens vierjährige Berufspraxis in der Musikbranche

Für die handlungsspezifischen Qualifikationen:

  • das erfolgreiche Ablegen des wirtschaftsbezogenen Prüfungsteils
  • ein weiteres Jahr Berufspraxis

Inhalte in der Weiterbildung zum Musikfachwirt

Im Rahmen der Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen werden die folgenden Inhalte vermittelt:

  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Die handlungsspezifischen Qualifikationen schließen mit den folgenden Themen an:

  • Analyse der Wertschöpfungskette in der Musikwirtschaft, das Erkennen von Marktchancen
  • Die Herstellung audiovisueller Medien, auf den Kundenbedarf ausgerichtet
  • Die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Musikveranstaltungen und Tourneen
  • Die kundenorientierte Vermarktung von Musikprodukten
  • Führung und Zusammenarbeit

Kosten

Je nach Anbieter liegen die Kosten zwischen 3500,–EUR und 5000,–EUR. Hinzu kommt die Prüfungsgebühr für die Industrie- und Handelskammer. Die Kosten können über das Meister-BaföG gefördert werden. Weitere Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Über die Weiterbildung zum Musikfachwirt wurde von der Industrie- und Handelskammer in Frankfurt am Main ein Video zur Vorstellung veröffentlicht. Sie finden dieses hier:

Quelle: http://www.youtube.com/user/ihkffm?feature=watch

Fachwirt A-Z

Gefällt es Ihnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*