Sportfachwirt

In den letzten Jahren ist die Sportbranche stark gewachsen. Die Sportvereine und –unternehmen suchen auf dem Arbeitsmarkt nach qualifizierten Mitarbeitern. Eine Weiterbildung zum Fachwirt für Sport ermöglicht die Übernahme von geschäftsführenden Aufgaben, da Managementaufgaben zu den Lehrgangsinhalten der Weiterbildung gehören. Die Weiterbildung wird von vielen Industrie- und Handelskammern zusammen mit den Landessportbünden angeboten.

Aufgaben als Sportfachwirt im Detail

  • Gestaltung von Arbeits- und Organisationsabläufen nach innen und außen
  • Bearbeitung von Geschäftsvorgängen zum Beispiel im Marketing, Sponsoring, Merchandising und Rechteverwertung
  • Entwicklung und Überprüfung der Angebotspalette, Ermittlung des Ausstattungsbedarfs an Sport- und Fitnessgeräten
  • Ermittlung von Verbrauchswerten, Kostenkalkulation
  • Erstellung von Monats- und Jahresabschlüssen
  • Beobachtung des Marktgeschehens auf dem Sportsektor
  • Planung von Marketingmaßnahmen und Events
  • Personalführung
  • Anwendung sportmedizinischer Kenntnisse
  • Beratung in gesundheitlichen Fragen

Zulassungsvoraussetzungen für die Weiterbildung zum Sportfachwirt

Jogging together – sport young couple © Martinan – Fotolia.com

Jogging together – sport young couple © Martinan – Fotolia.com

Um im Anschluss an die Weiterbildung zum Sportfachwirt zur Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer zugelassen zu werden muss eine Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Beruf mit anschließender zweijähriger Berufspraxis erforderlich.

Inhalte der Weiterbildung zum Sportfachwirt

Zu den Inhalten der Weiterbildung zum Sportfachwirt gehören folgende Themen:

  • Volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Recht
  • Informationsverarbeitung / Rechnungswesen / Controlling
  • Vereins-, Verbands- und Sportanlagenmanagement und Sportmarketing

Dauer und Kosten

Die Kosten für die Weiterbildung zum Sportfachwirt variieren ja nach Anbieter zwischen 2500,–EUR und 3100,–EUR. Hinzu kommt die Prüfungsgebühr der Industrie- und Handelskammer mit ca. 300,–EUR. Für die Weiterbildungskosten können Zuschüsse beantragt werden.

Die Weiterbildung zum Sportfachwirt kann zum Beispiel bei folgenden Anbietern absolviert werden. Die Aufzählung ist hierbei nicht abschließend.

Aussicht und Gehalt

Durch die umfangreichen Kenntnisse und Fähigkeiten die in der Weiterbildung zum Sportfachwirt erworben werden können leitende und geschäftsführende Tätigkeiten in der gesamten Sportbranche von Sportvereinen bis hin zu Sportverbänden übernommen werden.

Das Einkommen als Sportfachwirt hängt von der Position ab. In der Regel ist nach oben keine Grenze gesetzt, da Managementaufgaben übernommen werden. Das Durchschnittsgehalt als Sportfachwirt liegt bei ca. 2300,–EUR, wobei das Minimum bei 1700,–EUR und das Maximum bei ca. 2800,–EUR liegt. Nicht berücksichtigt ist hierbei die Beschäftigung in Vollzeit oder Teilzeit.

Fachwirt A-Z

Sportfachwirt - Das prüfungsrelevante Wissen: Teil 1
1 Bewertungen
Sportfachwirt - Das prüfungsrelevante Wissen: Teil 1
  • Sarastro GmbH
  • Sarastro
  • Taschenbuch: 400 Seiten
300 Fragen zum Sportfachwirt - 1. Prüfungsteil
  • ohne Autor
  • Sarastro
  • Taschenbuch: 252 Seiten
Sportfachwirt - Das Wissen in Kürze: Teil 1
  • Hrsg. Sarastro GmbH
  • Sarastro
  • Auflage Nr. 1 (21.12.2012)
  • Spiralbindung: 200 Seiten
Lernkarten zum Sportfachwirt: 1. Prüfungsteil
  • Hrsg. Sarastro GmbH
  • Sarastro
  • Karten: 600 Seiten

Letzte Aktualisierung am 21.09.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gefällt es Ihnen?

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin