Weiterbildung
Kommentare 1

IHK Weiterbildung

Die IHK Weiterbildung

Mit einem Berufsabschluss vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) sind Menschen beruflich immer auf einer sicheren Seite. Der Abschluss ist in ganz Deutschland anerkannt. Für die Karriere werden damit seit vielen Jahren die vielfältigsten Grundlagen gelegt, die später noch im Rahmen der IHK Weiterbildung erweitert werden können. Neben einer vor der IHK abgeschlossenen Ausbildung kann die Weiterbildung IHK den Weg zu neuen beruflichen Möglichkeiten eröffnen. Es gibt dabei die unterschiedlichsten Lehrgänge, die im Hinblick auf die Industrie und die kaufmännischen Bereiche zur Weiterbildung IHK ausgewählt werden können.

Die Vielfalt der Weiterbildung IHK

Fortbildung © h_lunke – Fotolia.com

Ausgerichtet sind die Lehrgänge in der Regel auf die kaufmännischen und auf die industriellen Bereiche, wobei IHK Weiterbildung in der Regel nebenberuflich durchgeführt werden. Angeboten wird im Rahmen der Weiterbildung IHK eine Vielzahl von Studiengängen, bei denen es sich zum Beispiel um die Programme für die Betriebswirte handelt. Doch auch Fachkaufleute, Meister und Fachwirte finden hier die richtige IHK Weiterbildung, das seinen Abschluss mit einer Prüfung vor der IHK findet. Auch wer schon eine gute Position in seiner Firma hat, kann sich immer noch weiterbilden. So sind unter den Lehrgängen für die Weiterbildung IHK zahlreiche Angebote für Mitarbeiter im Außendienst sowie im Vertrieb als auch für Meister und weitere Führungskräfte zu finden. Komplettiert werden die Lehrgänge der Weiterbildung IHK für den Bereich im Ein- oder Verkauf sowie für die Mitarbeiter des Personalwesens und des Marketingbereichs.

Alles für die gelungene Existenzgründung und mehr durch die IHK Weiterbildung

Ermöglicht wird über die IHK Weiterbildung auch die Teilnahme an Lehrgängen, die zum Gelingen der Existenzgründung beitragen. Für viele wird daher auch ein Existenzgründerseminar von allergrößter Wichtigkeit sein. Ferner ist es für Sie möglich, sich über eine Weiterbildung IHK zum Ausbilder qualifizieren zu lassen. Wie vielfältig die IHK Weiterbildung ausgeprägt ist, zeigt sich auch in der möglichen Auswahl von einem der Vorbereitungslehrgänge mit Ausrichtung auf die Sachkundeprüfung. Allen, die ihre Zukunft in dem Bewachungsgewerbe sehen, bietet die Weiterbildung IHK Lehrgänge nach § 34a GewO an.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der IHK Weiterbildung

In der Regel ist mindestens ein Hauptschulabschluss erforderlich, um an einer Weiterbildung IHK teilzunehmen. Ebenso ist eine gewisse Zeit der beruflichen Praxis nachzuweisen, wobei es sich um einen Zeitraum von drei bis acht Jahren handeln kann. Es sollte sich dabei um einen Beruf handeln, dessen Ausbildung eine gute Basis für die jeweiligen Studienprogramme der IHK Weiterbildung bietet. Zudem sollte noch darauf geachtet werden, dass in einigen Lehrgängen für die Teilnahme an der IHK Weiterbildung Sprachenkenntnisse erforderlich sind. Teilweise ist dabei auch ein abgeschlossener Lehrgang in erster Hilfe erforderlich, um an der IHK Weiterbildung teilnehmen zu können. Ob letztendlich eine Zulassung zur Teilnahme an der Weiterbildung IHK erfolgen kann, wird teilweise von der Kammer geprüft.
Gefällt es Ihnen?

1 Kommentare

  1. Pingback: Lebenslauf › fachwirt-blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*