Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Lorange

Für eine Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben sind neben einer ausreichenden Berufserfahrung auch gute Qualifikationen notwendig. Wer nach seiner Ausbildung auf dem gleichen Stand stehen bleibt, kann recht schnell den Anschluss verlieren. Allein schon der technologische Fortschritt sorgt dafür, dass man sein Wissen immer mehr erweitern muss. Einige Abläufe werden durch den Fortschritt vereinfacht, andere verlangen jedoch eine neue Denkweise.

Warum eine Weiterbildung?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten seine Kenntnisse zu erweitern. Es beginnt zum Beispiel mit einem Kurs an einer Volkshochschule im Bereich der Informationsverarbeitung und geht weiter über eine Weiterbildung zum Fachwirt bis zum Bachelor und Master an einer Universität. Die Weiterbildung kann hierbei nebenberuflich erfolgen durch Fernstudium oder Abendschule. Viele Veranstaltungen finden auch am Wochenende statt.

Wer die Weiterbildung nicht nur verwendet um seinen persönlichen Horizont zu erweitern, sollte auf anerkannte Weiterbildungsabschlüsse achten. Dieser kann zum Beispiel über die Handwerkskammer oder Industrie- und Handelskammer oder aber auch über Fachhochschulen, Universitäten, Berufsakademien und private Wirtschaftshochschulen verliehen werden.

Karriere nach der Weiterbildung

© Robert Kneschke – Fotolia.com

Mit einem anerkannten Weiterbildungsabschluss erweitern sich die Karrieremöglichkeiten. Da viele Teilnehmer die Weiterbildung neben dem Beruf absolvieren sind sie nicht raus aus dem Beruf. Sie sind im täglichen Geschäft aktiv und können die neu gewonnenen Erkenntnisse gleich praktisch in die Tag umsetzen. Im Anschluss an die Weiterbildung winken häufig Karrierechancen im Unternehmen zum Abteilungsleiter oder Werksleiter. Häufig ist auch der Schritt in eine Selbstständigkeit oder in eine höhere Position bei einem neuen Arbeitgeber möglich.

Wir haben also festgestellt, dass eine Weiterbildung für die Karriere sehr hilfreich ist. Anerkannte Ausbildungsnachweise, wie zum Beispiel Abschlüsse der Industrie- und Handelskammer, oder der Bachelor- und Masterabschluss, werden von Seiten der Arbeitgeber jedoch vorausgesetzt. Daher macht es Sinn, gleich gezielt nach anerkannten Abschlüssen zu suchen.

Weiterbildung für Führungskräfte

Doch auch für Führungskräfte, die ihre Führungsaufgaben bereits seit einiger Zeit ausüben sollten nicht stehen bleiben. Auch hier gibt es ansprechende Weiterbildungsangebote. Die Wirtschaftshochschule Lorange hat sich zum Beispiel dem Angebot von Studienangeboten direkt für Führungskräften verschrieben. Die Dozenten sind hierbei weltweit anerkannte Experten auf dem jeweiligen Gebiet. Die Erkenntnisse aus den Bereichen Management und Betriebswirtschaft sind somit immer auf dem neuesten Stand. Der Unterricht erfolgt in einem Fachgespräch zwischen den Dozenten und Teilnehmern und nicht im Frontalunterricht. Neben dem Executive MBA und dem Executive Master of Science werden auch Zertifikats-Kurse angeboten.

Viele Unternehmen Unterstützen die gezielte Weiterbildung ihrer eingesetzten Führungskräfte. Mit den Firmenprogrammen hat Lorange auch hier eine passende Antwort auf den Bedarf der Unternehmen, indem spezielle und aktuelle Themen konzentriert in der Weiterbildung behandelt werden.

Gefällt es Ihnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*