Fachwirt für Personaldienstleistungen

Als Fachwirt für Personaldienstleistungen übernehmen Sie die Planung, Steuerung und die Kontrolle in Personaldienstleistungsunternehmen. Im täglichen Arbeitsablauf erstellen Sie regionale Wirtschafts- und Arbeitsmarktanalysen, ermitteln den Personalbedarf und führen Mitarbeiterpotenzialanalysen und gestalten die Unternehmensstrategie.

Die Weiterbildung zum Fachwirt für Personaldienstleistungen richtet sich an Mitarbeitinnen und Mitarbeiter, die ihr Wissen gezielt vertiefen und damit Fach- und Führungspositionen in der Personaldienstleistungsbranche übernehmen wollen.

Dauer der Weiterbildung

Die Weiterbildung zum Fachwirt für Personaldienstleistungen umfasst 460 Unterrichtsstunden und kann in Voll- und in Teilzeit absolviert werden. In Teilzeit dauert die Fortbildung 18 Monate.

Zulassungsvoraussetzungen

© Robert Kneschke - Fotolia.com

© Robert Kneschke – Fotolia.com

Um für die Prüfung zum Fachwirt für Personaldienstleistungen vor der Industrie- und Handelskammer zugelassen zu werden ist folgende Voraussetzung zu erfüllen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf in der Personaldienstleistungswirtschaft mit anschließender einjähriger Berufspraxis
  • oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender zweijähriger Berufspraxis
  • oder eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

Die Berufspraxis muss Bezug zur Personaldienstleistungswirtschaft haben

Inhalte im Rahmen der Weiterbildung

Zu den Inhalten der Weiterbildung zum Fachwirt für Personaldienstleistungen gehören:

  • Analysieren von Märkten und Chancen (Beobachtung von Marktteilnehmern, Mitbewerberanalyse, Marktposition bestimmen, Marktchancen erkennen)
  • Auswahl und Weiterentwicklung von Personaldienstleistungen (Unterscheiden von Personaldienstleistungen, erkennen von Trends)- Kundenbeziehung (Vertriebswege, Angebotsprofile, Alleinstellungsmerkmale, Kundenbeziehungen herstellen und festigen, Marketinginstrumente)
  • Personal finden und binden (Rekrutierungswege, Kompetenzanalyse, Bedarfsermittlung)
  • Auftragsbesetzung, Auftragsbegleitung und -nachbearbeitung (Auftragserfassung, Verträge gestalten, Konditionen festlegen, Beschwerdemanagement)
  • Personalführung und -entwicklung (Planen, Organisieren, Aus- und Weiterbildung, individuelle Förderung)
  • Unternehmensführung, Prozessüberwachung und Erfolgskontrolle (Entwicklung der Unternehmensstrategie, Kooperation mit Arbeitsverwaltungen, Bildungsträgern, Öffentliche Darstellung)

Kosten der Weiterbildung zum Fachwirt für Personaldienstleistungen

Die Kosten für die Weiterbildung zum Fachwirt für Personaldienstleistungen variieren je nach Anbieter zwischen 2500,–EUR und 4000,–EUR. Im Rahmen des Meister-BaföGs kann eine Förderung der Teilnehmer erfolgen. Weitere Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Fachwirt A-Z

Gefällt es Ihnen?

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin