Industriemeister, Weiterbildung
Kommentare 2

Industriemeister Pharmazie

Die Industriemeister Pharmazie leiten die Herstellung von pharmazeutischen Produkten. Sie sind mit der Steuerung der Einsatzplanung von Arbeitskräften und der Bereitstellung von Betriebsmitteln für die Fertigungsanlagen. Weiterhin stellen sie die Einstellung der Maschinen und Anlagen sicher und koordinieren den Produktionsablauf. Bei allen Aufgaben achten die Industriemeister Pharmazie auf das Budget und die Mengen- sowie Terminvorgaben. Für Mitarbeiter aus chemisch-pharmazeutischen Unternehmen steht mit der Weiterbildung zum Industriemeister Pharmazie eine Möglichkeit zur Verfügung, die eigenen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vertiefen um später Fach- und Führungsaufgaben übernehmen zu können.

Aufgaben Industriemeister Pharmazie im Detail

Die Industriemeister Pharmazie übernehmen die folgenden Aufgaben:

  • Planung, Steuerung und Kontrolle der Produktion von Tabletten, Säften, Dragees und Granulaten
  • Dokumentation der Prozessdaten
  • Abstimmung der Zusammenarbeit mit vor- und nacharbeitenden Abteilungen
  • Planung des Mitarbeitereinsatzes
  • Planung der rechtzeitigen Bereitstellung von chemischen Grundstoffen, natürlichen Rohstoffen und Verpackungsmaterial
  • Überwachung und Regelung der verfahrenstechnischen Prozesse
  • Qualitätssicherung der fertigen Erzeugnisse, Rohstoffe und Hilfsmittel auf vertraglich festgelegte Qualitäts- und Sicherheitsnormen
  • Veranlassung und Überwachung von Wartungs- und Reparaturmaßnahmen
  • Mitarbeit an der Einführung neuer Maschinen, Fertigungsanlagen und Arbeitsverfahren
  • Beachtung der Vorschriften und Bestimmungen zur Hygiene, Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Optimierung von bestehenden Rezepturen
  • Durchführung von fachlich anspruchsvollen Aufgaben
  • Kostenkalkulation
  • Kontrolle von Sollmengen, Budget und Zeitplan
  • Mitwirkung an der betrieblichen Berufsausbildung durch Erstellung der Ausbildungspläne und Beurteilung
  • Sicherstellung einer effektiven Einarbeitung von neuen Mitarbeitern
  • Veranlassung von Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen

Zulassungsvoraussetzungen

© kasto – Fotolia.com

Um nach der Weiterbildung zum Industriemeister Pharmazie auch zur Prüfung vor der zuständigen Kammer zugelassen sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem Chemieberuf
  • oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen Ausbildungsberuf mit einer anschließenden einjährigen Berufspraxis
  • oder eine mindestens vierjährige Berufspraxis
  • der erfolgreich der Fachrichtungsübergreifenden Basisqualifikationen ist Voraussetzung für die Teilnahme am Handlungsspezifischen Prüfungsteil
  • und ein weiteres Jahr Berufspraxis

Inhalte der Weiterbildung zum Industriemeister Pharmazie

Die Weiterbildung zum Industriemeister Pharmazie besteht aus einem handlungsspezifischen und einen fachrichtungsübergreifenden Teil. Zum handlungsspezifischen Teil gehören die folgenden Themen:

  • Pharmazeutische Fertigung und Verpackung
    – pharmazeutische Technologie
    – Entwicklung und Herstellen von Darreichungsformen
    – pharmazeutische Qualitätssicherung
  • Organisation, Führung und Kommunikation
    – Personalführung und -entwicklung
    – betriebliches Kostenwesen
    – verantwortliches Handeln im Betrieb
    – Qualitätsmanagement
    – Information und Kommunikation
  • Spezialisierungsgebiete
    – Automatisierungs- und Prozessleittechnik
    – Biotechnologie
    – Betriebscontrolling
    – Qualitätsmanagement im regulierten Umfeld

Zum fachrichtungsübergreifenden Teil gehören die folgenden Themen:

  • Rechtsbewusstes Handeln
    – Grundgesetz
    – Arbeits- und Sozialrecht
    – Umweltschutzrecht
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
    – Volkswirtschaftslehre
    – Betriebswirtschaftslehre
  • Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
    – Datenaufbereitung
    – Planungstechniken
    – Präsentationstechniken
    – Projektmanagenentmethoden
    – Informations- und Kommunikationsformen
  • Zusammenarbeit im Betrieb
    – Grundlagen des Sozialverhaltens der Menschen
    – Einflüsse des Betriebes auf das Sozialverhalten
    – Einflüsse des Industriemeisters auf die Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berufs- und arbeitspädagogische Eignung
    – Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Planung der Ausbildung
    – Vorbereitung der Ausbildung, Mitwirkung an der Einstellung der Auszubildenden
    – Durchführen der Ausbildung
    – Abschluss der Ausbildung

Kosten und Dauer der Weiterbildung zum Industriemeister Pharmazie

Die Weiterbildung zum Industriemeister Pharmazie kann in Vollzeit und in Teilzeit erfolgen. Eine weitere Möglichkeit bietet das Fernstudium. Je nach Weiterbildung dauert die Weiterbildung bis zu 2,5 Jahren. Angeboten wird die Weiterbildung in der Regel von Bildungsanbietern der zuständigen Kammer und einigen privaten Anbietern. Die Kosten für die Weiterbildung zum Industriemeister Pharmazie erfragen Sie bitte direkt bei den jeweiligen Anbietern.

Übersicht Industriemeister

Gefällt es Ihnen?

2 Kommentare

  1. Pingback: Industriemeister Pharmazie Gehalt | fachwirt-blog.de - Berufliche Weiterbildung

  2. Hallo, zum Thema Kosten der Weiterbildung als Pharmaziemeister kann man, ausgehend von der Beispielrechnung eines Anbieters, von Folgendem ausgehen. Bei Schulgebühren von ca. 5.000 Euro ergeben sich nach Abzug von Meister-Bafög und Prüfungsbonus bei bestandener Prüfung lediglich noch Gesamtkosten von rd. 1.800 Euro (Quelle: http://www.fain.de/klug-investiert/). Weiterhin sind die Weiterbildungskosten natürlich auch von der Steuer absetzbar, so dass ein solches „Studium“ durchaus für die meisten finanzierbar sein sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*