Informatik-Betriebswirt VWA

Informatik-Betriebswirt VWA

Das Studium zum Informatik-Betriebswirt (VWA) vermittelt den Teilnehmern eine Doppelqualifikation in der Betriebwirtschaftslehre und der Informatik, welche die Analyse der betriebswirtschaftliche Probleme und Entscheidung in Bezug auf die notwendigen Informationssystemen ermöglicht. Informatik-Betriebswirte (VWA) sind in der Wirtschaft sehr gefragt und häufig als Systemanalytiker, Informationsmanager, Anwendungsberater und DV-Controller tätig.

Welche Voraussetzungen sind für das Studium notwendig?

Informationsdienste © Texelart - Fotolia.com

Informationsdienste © Texelart – Fotolia.com

Um für das Studium zum Informatik-Betriebswirt (VWA) zugelassen zu werden sind die folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

  • die Fachoberschulreife
  • oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließend mindestens 1 Jahr Berufspraxis
  • oder eine abgeschlossene Weiterbildung zum Fachwirt
  • oder eine abgeschlossene Weiterbildung zum Fachkaufmann
  • oder aber ein Studienabschluss des VWA-Ökonom

Welche Inhalte werden im Studium zum Informatik-Betriebswirt (VWA) vermittelt?

Im ersten Semester werden die folgenden Inhalte vermittelt:

  • Business Basics
    – Grundlagen in der Betriebs- und Volkswirtschaftlehre
    – Rechtliche Grundlagen
    – Lerntechniken
  • Personalmanagement und Organisation
    – Grundlagen in der Personalplanung
    – Grundlagen in der Personalführung
    – Grundlagen in der Organisation
  • Grundlagen Wirtschaftsprivatrecht
    – Handelsrecht
    – Bürgerliches Recht
    – Schuldrecht
  • Wirtschaftsmathematik – Basiswissen
    – Wiederholung im kaufmännischen Rechnen
    – Grundlagen der angewandten Wirtschaftsmathematik

Das zweite Semester wird mit folgenden Themen fortgesetzt:

  • Betriebliches Rechnungswesen
    – Grundlagen in der Buchführung
    – Kosten- und Leistungsrechnung
    – Bilanzierung und Steuern
  • Volkswirtschaftslehre
    – Mikroökonomie
    – Makroökonimie
  • Wahlpflichtmodul I – Abhängig von der gewählten Vertiefungsrichtung
    – Finanzierung und Investition
    – oder Grundlagen der Kommunikation
  • Informationsmanagement und IT-Organisation
    – Informationsbeschaffung
    – Struktur und Organisation der betrieblichen Informationssysteme
    – Informationsbeschaffung
    – IT-typische Organisationsstrukturen
    – Outsourcing

Im dritten Semester werden die folgenden Inhalte vermittelt:

  • Datenbanksysteme
    – Datenbankmodelle und Datenbankentwurf
    – Datenbankdefinition und Datenmanipulation mit SQL
    – Reports
    – Performanceaspekte
    – Einführung in eine relationale Datenbank
  • Betriebssysteme IT-Netze
    – Prozess- und Speicherverwaltung
    – Ressourcen- und Benutzerverwaltung
    – Client-Server-Konzepte
    – Aspekte der Datensicherheit und des Datenschutzes
    – Protokolle
    – Netzwerkmanagement
  • Betriebliche Standardsoftware – Betriebliche Informationssysteme
    – Die Vorstellung einer exemplarischen, betriebswirtschaftlichen Anwendung
    – Navigation und Benutzeroberflächen
    – Workflow-Management
    – Modellierung von Geschäftsprozessen
  • Methodenkompetenz
    – Präsentationstechniken
    – Moderationstechniken

Das vierte Semester wird mit den folgenden Inhalten fortgesetzt:

  • Projektmanagement
    – Die Entwicklung des Projektmanagements
    – Die Akteure im Projektmanagement
    – Die Projektsteuerung
    – Der Projektstrukturplan
  • Grundlagen der Programmierung
    – Einführung in die Objektorientierung
    – Algorithmen
    – Java
  • Projektarbeit

Im fünften Semester werden die folgenden Inhalte vermittelt:

  • IT-Plattformen
    – Website Engineering
    – Middleware
  • Aufbaumodul II
    – Marketing
    – Controlling
  • Moderne Softwareentwicklung
    – Software Engineering
    – Objektorientierte Systementwicklung
  • Fallstudie (Ist-Analyse)

Das sechste Semester schließt mit folgenden Themen ab:

  • Schlüsselqualifikationen
    – Wirtschaftsethik
    – Persönlichkeits-Strategien
    – Emotionale Intelligenz
  • Projektseminar Abschlussarbeit
  • Fallstudie (Soll-Konzept)
  • Abschlussarbeit
  • Wirtschafs-Diplom (Fallstudienarbeit) und Kolloquium

Wie lange dauert das Studium zum Informatik-Betriebswirt (VWA) und wo findet es statt?

Das Studium zum Informatik-Betriebswirt dauert sechs Semester und beginnt jedes Jahr im September.  Die Vorlesungen finden 2 bis 3 mal in der Woche abends zwischen 18:00 Uhr und 21:15 Uhr und/oder samstags 8:30 Uhr und 15:45 Uhr statt. An den folgenden VWA-Standorten kann das Studium zum Informatik-Betriebswirt absolviert werden:

  • Berlin
  • Bochum
  • Bremen
  • Darmstadt
  • Duisburg
  • Essen
  • Frankfurt am Main
  • Hagen
  • Hamburg
  • Kassel
  • Krefeld
  • Magdeburg
  • Oberhausen
  • Offenbach

Was kostet das Studium zum Informtik-Betriebswirt und wo finde ich weitere Informationen?

Das Studium kostet insgesamt 5880,–EUR, wobei eine Zahlung in Monatsraten möglich ist. Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Internetseite der VWA-Gruppe – hier…

VWA Studium und Buchempfehlungen

Gefällt es Ihnen?

No Responses

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin