Weiterbildung
Kommentare 1

Fortbildung

Kommunikative Kompetenz auf dem Trainingsmarkt – Große Nachfrage – seriöse Angebote?

Fortbildung wird wichtiger, besonders im Bereich der kommunikativen Kompetenz. Der Trainingsmarkt wächst, die Nachfrage ist ebenso groß wie das Angebot.

Das Problem dabei: Jeder kann sich Coach nennen. Es bedarf keiner besonderen Qualifikationen um Rhetorik-Trainings anzubieten.
Die Preise sind hoch, doch wie sieht es mit der Qualität aus? Wie können Sie herausfinden, ob Sie bekommen, was versprochen wird?

Fortbildung: Mündliche Kommunikation ist wichtig

Web 2.0 © senoldo – Fotolia.com

Charismatisch sein, eine Ausstrahlung haben, die von anderen wahrgenommen wird, seine Anliegen gut herüberzubringen, beruflich wie Privat, wer wünscht sich das nicht? Wir leben in einer Informationsgesellschaft, es reicht nicht über Fachwissen zu verfügen, es muss auch vermittelt werden und das möglichst verständlich und ansprechend. Wer gut kommuniziert, kann Konflikte lösen, begeistern, motivieren, führen und seine Beziehungen intensivieren.Nun haben Sie in drei Wochen Ihren ersten Fachvortrag vor wichtigem Publikum. Sie sitzen im Büro, lassen ihren Schreibtischstuhl auf- und abpusten, die Heizung gluckert, Schweißperlen kullern von der Stirn, Sie denken an ihr letztes Referat in der Schule.
Keine Panik, Sie können sich Hilfe holen.

Kommunikative Kompetenz ist nicht angeboren, sondern kann erlernt werden durch eine Fortbildung

Es gibt einige Punkte, die Ihre Suche nach einem guten Rhetorik-Trainer erleichtern können:- Es bedarf keiner fundierten Ausbildung um Coach zu werden, aber es herrscht das System des guten Rufs: wer keine Qualität liefert, wird nicht erneut gebucht.
Wenn Sie über Empfehlung von Freunden, Kollegen oder Verwandten an einen Coach kommen, ist das ein gutes Zeichen.
Auf den Homepages stehen oft Referenzen von Firmen und Kundenbewertungen, alleine darauf sollte man sich allerdings nicht verlassen, es ist nicht schwer diese zu fälschen.- Was hat der vermeintliche Rhetorik-Trainer für eine Ausbildung und auf welche Erfahrungen kann er zurückblicken?
Zeigt er sein Gesicht auf der Homepage?
Ein wissenschaftlicher Hintergrund ist keine Voraussetzung, aber lediglich ein NLP-Pracitioner, der über Wochenendkurse absolviert wurde, sollte skeptisch machen.- Wie sieht das Angebot konkret aus? Sind die Angebote allgemein formuliert? Angebote wie „Körpersprache verbessern“ und „endlich charismatisch werden“ sind nicht besonders aufschlussreich, je konkreter das Angebot formuliert ist, desto mehr kann von Qualität ausgegangen werden.
Gibt es eine kostenlose Beratung? Vielleicht wird ja gar nicht angeboten, was Sie suchen.

– Zu guter Letzt: Gibt es eine Geld-zurück-Garantie?

Das sind die wichtigsten Punkte, der Letzte ist der Wichtigste von allen.
Ich wünschen Ihnen viel Spaß und viel Erfolg!

Gefällt es Ihnen?

1 Kommentare

  1. Pingback: Fortbildung | fachwirtblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*