Bachelor Prävention und Gesundheitspsychologie

Bachelor of Arts Prävention und Gesundheitspsychologie

Mit dem Studium zum Bachelor Prävention und Gesundheitspsychologie erlangen die Studierenden das kombinierte Fachwissen aus der Prävention und Gesundheitspsychologie zusammen mit der Betriebswirtschaftslehre und dem Management.

In unserer heutigen Gesellschaft treten vermehrt psychosoziale Probleme auf. Hierzu gehören zum Beispiel Suchterkrankungen, Burnout und andere chronische Krankheiten. Vor diesem Hintergrund ist eine Neuausrichtung der Gesundheitssysteme notwendig. In der Bevölkerung sollte sich eine Gesundheitskompetenz entwickeln, mit welcher jeden Tag Entscheidungen getroffen werden können, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken.

Welche Zulassungsvoraussetzungen sind zu erfüllen?

Fachwirt Wellness und Beauty, auszeit © Fotowerk - Fotolia.com

Fachwirt Wellness und Beauty, auszeit © Fotowerk – Fotolia.com

Um eine Zulassung für den Studiengang zum Bachelor of Arts Prävention und Gesundheitspsychologie zu erhalten sind die folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

  • eine allgemeine Hochschulreife
  • eine fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • oder alternativ: Eine berufliche Qualifikation mit anschließender Weiterbildung nach § 59 LHG Baden Württemberg

Welche Inhalte werden im Studium vermittelt?

Die Studierenden erlernen im Studium zum Bachelor Inhalte aus den Fachgebieten Prävention und Gesundheitspsychologie. Die Themen werden um wichtige Fach- und Führungsthemen ergänzt. Die Gliederung im Studium erfolgt in folgenden Kompetenzfeldern:

  • Prävention
  • Gesundheitspsychologie
  • Bezugswissenschaften
  • Management und Betriebswirtschaftslehre
  • Persönliche Kompetenzen und wissenschaftliches Arbeiten
  • Spezialisierung

Im Rahmen des Studiums ist eine Spezialisierung in die Bereiche Gesundheits- und Patientencoaching, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Führung und Gesundheit möglich.

Die Spezialisierung im Bereich Gesundheits- und Patientencoaching

  1. Semester
    – Prävention, Gesundheitsförderung und Rehabilitation
    – Allgemeine Psychologie I
    – Persönlichkeitspsychologie
    – Selbstmanagement
    – Wissenschaftliches Arbeiten – Grundlagen
  2. Semester
    – Medizinische Grundlagen
    – Handlungsfelder der Prävention
    – Allgemeine Psychologie II
    – Gesundheitspsychologie
    – Theorie-Praxis-Transfer
  3. Semester
    – Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
    – Personal und Organisation
    – Angebotsstrukturen im Gesundheitssektor
    – Kommunikation und Führung
    – Managed Care
  4. Semster
    – Marketing
    – Rechtliche Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen
    – Methoden der Gesundheitspsychologie
    – Interpersonale Techniken
    – Health Management Services
  5. Semester
    – Dienstleistungen und Service Management
    – Leistungsmanagement
    – Angewandte Prävention I im Bereich der Entspannung
    – Angewandte Prävention II im Bereich der Bewegung
    – Praxisprojekt
  6. Semester
    – Projektmanagement
    – Angewandte Prävention III im Bereich der Ernährung
    – Coaching
    – Bachelor-Thesis

Die Spezialisierung im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

  1. Semester
    – Prävention, Gesundheitsförderung und Rehabilitation
    – Allgemeine Psychologie I
    – Persönlichkeitspsychologie
    – Selbstmanagement
    – Wissenschaftliches Arbeiten – Grundlagen
  2. Semester
    – Medizinische Grundlagen
    – Handlungsfelder der Prävention
    – Allgemeine Psychologie II
    – Gesundheitspsychologie
    – Theorie-Praxis-Transfer
  3. Semester
    – Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
    – Personal und Organisation
    – Angebotsstrukturen im Gesundheitssektor
    – Kommunikation und Führung
    – Grundlagen des BGM – Unternehmenspolitik, Gesetze und Standards
  4. Semester
    – Marketing
    – Rechtliche Rahmenbedingung im Gesundheitswesen
    – Methoden der Gesundheitspsychologie
    – Aufbau und Steuerung des BGM
    – Analyse und Umsetzung des BGM
  5. Semester
    – Dienstleistungen und Service Management
    – Leistungsmanagement
    – Angewandte Prävention I – Entspannung
    – Angewandte Prävention II – Bewegung
    – Praxisprojekt
  6. Semester
    – Projektmanagement
    – Angewandte Prävention III – Ernährung
    – Controlling im BGM: Evaluation und kontinuierliche Verbesserung
    – Bachelor-Thesis

Die Spezialisierung im Bereich Führung und Gesundheit

  1.  Semester
    – Prävention, Gesundheitsförderung und Rehabilitation
    – Allgemeine Psychologgie I
    – Persönlichkeitspsychologie
    – Selbstmanagement
    – Wissenschaftliches Arbeiten – Grundlagen
  2. Semester
    – Medizinische Grundlagen
    – Handlungsfelder der Prävention
    – Allgemeine Psychologie II
    – Gesundheitspsychologie
    – Theorie- Praxis- Transfer
  3. Semester
    – Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
    – Personal und Organisation
    – Angebotsstrukturen im Gesundheitssektor
    – Kommunikation und Führung
    – Gesundheit als Führungsaufgabe
  4. Semester
    – Marketing
    – Rechtliche Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen
    – Methoden der Gesundheitspsychologie
    – Personele Ressourcen
    – Soziale Ressourcen
  5. Semester
    – Dienstleistungen und Service Managment
    – Leistungsmanagement
    – Angewandte Prävention – Entspannung
    – Angewandte Prävention – Bewegung
    – Praxisprojekt
  6. Semester
    – Projektmanagement
    – Angewandte Prävention III – Ernährung
    – Organisarorische Ressourcen
    – Bachelor-Thesis

Wie läuft das Studium ab?

Das Studium zum Bachelor of Arts Prävention und Gesundheitspsychologie an der FH-Riedlingen ist ein Fernstudium und dauert regulär 6 Semester. Das schriftliche Studienmaterial wird immer rechtzeitig zum Semesterbeginn verschickt und ist didaktisch aufbereitet. So können die Studierenden unabhängig von Zeit und Ort den Inhalt vertiefen und das Studium ihrem persönlichen Zeitmanagement anpassen. Unterstützend können die Studenten über den eCampus Online-Seminare, e-Learning-Einheiten, Vorlesungsaufzeichnungen und individuelle Betreuung durch die Dozenten in Anspruch nehmen. Weiterhin ist die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen in den Studienzentren der Hochschule in Anspruch nehmen.

Nach dem bestehen aller Prüfungen wird von der SRH FernHochschule Riedlingen der akademische Grad Bachelor of Arts Prävention und Gesundheitspsychologie verliehen.

Kosten des Studiums zum Bachelor Prävention und Gesundheitspsychologie

Die Kosten für das Studium betragen momantlich 378,–EUR im Monat. Über alle Semester zusammen kommen somit Gesamtkosten in Höhe von 13608,–EUR zustande. Weitere Kosten, wie zum Beispiel zur Einschreibung oder für Wiederholungsprüfung, kommen nicht hinzu. Auch der eCampus kann ohne weitere Kosten genutzt werden.

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie direkt auf der Internetseite der SRH FernHochschule Riedlingen – hier…

Gefällt es Ihnen?

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin