Wie man mit Hilfe des Internet die passenden Antworten auf seine Fragen findet.

Freitagabends am Schreibtisch vor dem Mathebuch sitzen; am Montag ist schon die Klausur. Abstraktes Denken, ganz logisch – doch die Zahlen, Zeichen und Buchstaben der gewöhnlichen Differentialgleichung sagen mal gar nichts und das Buch hilft auch nicht weiter. Wie soll man sich dann gut für die Prüfung vorbereiten, wenn nur Bahnhof verstanden wird? Sicher waren Sie mal in einer ähnlichen Situation, als Sie während der Lehre, Studium, Weiterbildung oder im Beruf dringend eine Antwort benötigt haben. Allerdings sitzen Sie inzwischen nicht mehr ganz alleine, dem Internet sei Dank.

Video als professioneller Tutor

Immer häufiger und schneller greift man zu online Suchmaschinen oder man geht direkt zur YouTube-Startseite, um eine rasche Erklärung auf die momentan wichtige Frage in einem Video zu finden. Das World-Wide-Web hat zahlreiche Tutorials parat über all denkbare Themen, für die, die richtig suchen und die passenden Schüsselwörter tippen. Oft gelangt man auf fachgerechte und gut geschnittene Videos, die in mehreren Folgen in einem bestimmten Thema schulen. Oft ist es auch so, wenn etwas noch nicht ganz klar ist, dass man mittels Kommentars sich direkt an den Video-Tutor wenden und Fragen stellen kann, und er gleich eine Antwort vom ihm erhält. Eigentlich ziemlich praktisch.

Weitere Kanäle

Doch findet man solche Videos inzwischen nicht immer nur auf Youtube. Es gibt inzwischen auch Weiterbildungsanbieter, die Ihr Angebot im Bereich e-Learning mit Videos weiter ausbauen. Einige setzen inzwischen komplett auf diesen Kanal. Aber auch viele Hersteller und Dienstleister haben die Vorteile des Videos erkannt. So gibt es auf vielen Produktseiten der Hersteller auch Erklärvideos, in welchen das Produkt oder die Dienstleistung und die Handhabung gezeigt wird. Somit kann der zukünftige Kunde gleich einen Eindruck gewinnen.

Wie findet man die passende Antwort auf eine Frage?

© apops - Fotolia.com

© apops – Fotolia.com

Es ist heutzutage schon selbstverständlich – man kommt mit dem Thema nicht weiter, dann wird schnell auf eine Antwort gegoogelt. Inzwischen braucht man hierfür schon nicht einmal mehr einen Computer, da man sein Smartphone fragen kann. In den Suchergebnissen werden neben den passenden Antworten auch häufig Videos angezeigt. Somit kann man zügig die passende Antwort auf seine Frage finden.

Wie war es denn früher?

Wie war es denn früher, als es noch kein Internet für jedermann gab? Damals musste man die Büchersammlung zu Hause zunächst einmal durchsuchen. Wenn man dort nichts finden konnte, musst man in die Bibliothek gehen, um dort die passenden Bücher zu suchen. Eine weitere Möglichkeit war, dass man in Nachhilfestunden investierte. Mit einer spontanen Frage am Freitag abend hätte man jedoch bis zur nächsten Nachhilfestunde warten müssen. Das ist natürlich ein Problem gewesen, wenn am Montag bereits Prüfung war.

Unser heutiger Alltag

In der heutigen Zeit wird bereits von Schülern eine gewisse Medienkompetenz erwartet. Der Umgang mit dem PC und Internet ist häufig schon ein wichtiger Bestandteil des Lernens. Auch in der Weiterbildung und im Berufsleben, also eigentlich im kompletten Alltag, ist das Internet immer verfügbar und allgegenwärtig. Wenn wir ein Produkt suchen können wir auf der Internetseite des Herstellers oder im Shop ein Erklärvideo sehen und das Produkt besser einschätzen.

Gefällt es Ihnen?
Banner 3 Gratis-Reports Landingpage Jobeinstieg_Bild_05

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin