Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Flexibel, günstig und einfach Finanzieren

Das Geschäft mit Finanzierungen hat sich in den letzten Jahren zunehmend verändert. Früher galt es, seine Geldbedürfnisse über die Hausbank abzuwickeln. Die Bankwirtschaft heute, hat sich den Bedürfnissen flexibel angepasst. Es wird unterschieden, ob der Kreditnehmer ein neues Auto braucht, eine Wohnung kaufen möchte oder sein Depot erweitern möchte. Der Konsument hat eine Anzahl von Möglichkeiten für seinen Kreditwunsch das für seine Zwecke geeignete Modell in Anspruch zu nehmen.

Die günstige Baufinanzierung nutzen
Die Beschaffung eines Darlehns zum Erwerb der eignen vier Wände geht am günstigsten über die Baufinanzierung. Anders als bei einem Ratenkredit werden die Abzahlung in einen mietähnlichen Abtrag berechnet. Bei einer Baufinanzierung spielt der Wert der Immobilie, die Laufzeit wie auch die Bonität des Antragstellers eine Rolle.

Die kleinen wichtigen Dingen finanzieren
Ratenkredite dienen in der Regel zum Erwerb von Konsumgütern. Die neue Wohnungseinrichtung, das Auto oder der Computer wird über ihn finanziert. Diese Kredite werden auch als Consumerkredit bezeichnet.

Für etwas schwierige Fälle
All denen, die bei der Kreditbeschaffung auf gewisse Schwierigkeiten stoßen, sollten sich bei einer Kreditbörse umschauen. Dort sind Banken wie Privatkreditgeber versammelt, die bereit sind, gewisse Risiken bei der Kreditzusage zu tragen. Die Kredithöhe kann bis zu 50.000 EUR beantragt werden.

Das Depot als Sicherheit
Als Besitzer eines Depots kann einem bei Geldsorgen ein Effektenlombardkredit helfen. Damit dient Ihr Aktienpaket als Sicherheit. Sie Zahlen Zinsen, feste Raten gibt es nicht. Da Kurse fallen können, sollte dies bei der Wahl der benötigten Summe berücksichtigen. Singt der Aktienwert, kann das Institut den Kreditrahmen mindern.

Gefällt es Ihnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*