Klempnermeister

Die Klempnermeister sind als Führungskräfte mit der Planung von Arbeitsabläufen betraut. Sie verhandeln mit den Kunden und kalkulieren die Angebote. Weiterhin überwachen sie die fach- und termingerechte Ausführung der Aufträge und sorgen für den notwendigen Materialfluss. Besonders anspruchsvolle Aufgaben werden von den Klempnermeistern durchgeführt.

Die Weiterbildung zum Klempnermeister eignet sich für Mitarbeitern aus handwerklichen Klempnereien oder Montagebetrieben im Gas-, Wasser-, Heizungs- oder Lüftungsinstallationsbaus, die mehr Verantwortung im Unternehmen übernehmen möchten.

Welche Aufgaben hat ein Klempnermeister im Detail?

  • Die Disponierung, Bereitstellung und Überwachung von Betriebs- und Fertigungsmitteln
  • Erstellen von Angeboten, Teilnahme an Ausschreibungen
  • Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft und ein rationeller Einsatz von Betriebsmitteln
  • Berechnen von Materialbedarf, Kostenkalkulation für den Auftrag und erstellen von Angeboten
  • Vergabe von Arbeitsaufträgen an die Mitarbeiter
  • Beratung der Kunden
  • Überwachung der Baustellen
  • Erstellung von technischen Unterlagen wie zum Beispiel Zeichnungen und Montagepläne
  • Vorbereiten der Fertigungsarbeiten
  • Die Durchführung der Qualitäts- und Endkontrolle vor der Kundenabnahme
  • Schwierige und komplexe Tätigkeiten selbst übernehmen
  • Das Ausstellen von Gebäudeenergieausweisen
  • Das Beschaffen von Betriebseinrichtungn, Ersatzteilen, Material und Hilfsmitteln
  • Der Aufbau eines betrieblichen Qualitätsmanagements
  • Die Zusammenarbeit mit Auftragebern, Kunden, Lieferanten, Verbänden und Kreditinstituten
  • Die inhaltliche und terminliche Planung und Steuerung der Arbeitsabläufe
  • Eine Anleitung von Mitarbeitern inklusive Beurteilung
  • Mitwirkung am betrieblichen Teil der Ausbildung

Zulassungsvoraussetzungen

© hjschneider - Fotolia.com

© hjschneider – Fotolia.com

Um nach der Weiterbildung zum Klempnermeister zur Meisterprüfung zugelassen zu werden sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • die erfolgreiche Gesellenprüfung als Klempner oder in einem verwandten Handwerk
  • oder der erfolgreiche Abschluss in einem anerkannten und industriellen Beruf
  • oder die erfolgreiche Meisterprüfung in einem anderen Handwerk
  • oder der Abschluss einer anderen Ausbildung mit anschließend mehrjähriger Tätigkeit im Klempner-Handwerk

Inhalte der Weiterbildung zum Klempnermeister

Im Rahmen der Weiterbildung zum Klempnermeister werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Die Planung, Berechnung und der Aufbau von Dachentwässerungsanlagen inklusive Prüfung bereits vorhandener Systeme
  • Der Fassadenaufbau inkl. Dämmung, Taupunktberechnung und Belüftung
  • Erstellen von Restaurationskonzepten
  • Auswahl, Berechnung und Entwurf von Konstruktionen zur Dachdeckung und Fassadenbekleidung sowie Lüftungskanäle und der Ableitung von Niederschlagswasser
  • Das Erstellen, die Analyse und Bewertung von Funktionsplänen, Skizzen und Zeichnungen von Baugruppen
  • Die Verwendungszwecke von Techniken wie Falzen, Löten, Nieten, Kleben, Gas- und Lichthandbogenschweißen
  • Das Erstellen von Auftragsunterlagen und die Angebotskalkulation
  • Die Anwendung von rechtlichen Vorschriften und technischen Normen
  • Die Vergabe und Kontrolle von Unteraufträgen
  • Das ermitteln der betrieblichen Kosten und Kennzahlen, Überprüfung der Kostenstruktur
  • Die Entwicklung von betriebsspezifischen Maßnahmen zur Einhaltung von arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen und Umweltschutz
  • Erarbeitung von Marketingmaßnahmen zur Kundenpflege und Kundengewinnung
  • Die Beurteilung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen
  • Die Gründung- bzw. die Übernahme eines Unternehmens
  • Das entwickeln einer Unternehmensführungsstrategie
  • Das prüfen der Ausbildungsvoraussetzungen und die Planung der Ausbildung
  • Die Vorbereitung der Ausbildung das Einstellen der Auszubildenden
  • Die Durchführung der Ausbildung und der Abschluss

Dauer und Kosten der Weiterbildung zum Klempnermeister

Die Weiterbildung zum Klempnermeister kann in Vollzeit und Teilzeit absolviert werden. Je nach Ausbildungsvariante dauert diese zwischen 7 Monaten und 2 Jahren. Die Bildungsträger der zuständigen Handwerkskammern einige private Anbieter bieten die Weiterbildung zum Klempnermeister an. Die Kosten erfragen Sie bitte direkt bei den jeweiligen Anbietern. Die Kosten für die Weiterbildung können über das Meister-Bafög gefördert werden.

Klempnermeister Gehalt

Das Einkommen als Klempnermeister unterscheidet sich je nach Region. Es liegt im Durchschnitt brutto bei ca. 3340,–EUR im Monat. Es gibt hierbei jedoch eine sehr große Bandbreite. Das geringste Gehalt als Klempnermeister liegt bei ca. 2000,–EUR während das höchste Einkommen bei ca. 5200,–EUR liegt. In den angegebenen Werten sind jedoch noch nicht die Beschäftigungsart in Vollzeit oder Teilzeit berücksichtigt. Nachzulesen sind die Werte übringes auf der Internetseite www.nettolohn.de

 

Gefällt es Ihnen?

One Response

  1. Klempnerexperte Berlin 24. August 2016

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin