Steuerfachwirt

Ein Steuerfachwirt kann als Kanzleivorstand den Inhaber eines Steuerbüros entlasten. Er unterstützt die Mandanten bei der Durchführung der Steuererklärung und Planung von steuerrelevanten Sachverhalten. Zu seinen Aufgaben gehören Aufgaben der Lohn- und Finanzbuchhaltung und die Jahresabschlussarbeiten für Personen- und Kapitalgesellschaften der unterschiedlichsten Branchen.

Mit der Weiterbildung zum Steuerfachwirt können Steuerfachangestellte in Steuerberatungskanzleien mehr Verantwortung übernehmen.

Mit den erworbenen Ausbildungsinhalten ist er einem Bilanzbuchhalter und Bankfachwirt gleichgestellt.

Aufgaben Steuerfachwirt im Detail:

  • Beratung und Unterstützung der Mandanten in Fragen der Steuererklärung
    – Beachtung der Steuersparmöglichkeiten
    – Beratung zur Steuergestaltung, zukünftige Steuerbelastung minimieren
    – Mitwirkung bei Lohnsteueranmeldungen, Einkommenssteuer- und Gewerbesteuererklärungen
  • Unterstützung in der Buchhaltung der Mandanten
    – Überprüfung von Kassenbuch, Rechnungen und Bankbelegen
    – Geschäftsvorgänge buchen
    – Übernahme von Finanz- und Lohnbuchhaltung in Betrieben
    – Erstellung von Jahresabschlüssen
  • Beratung der Mandanten in betriebswirtschaftlichen Fragen
    – Kostenrechnung, Kalkulation, Wirtschaftlichkeitsrechnung
    – Beratung der Mandanten im Rahmen der Finanzierung und Finanzplanung
    – Beratung in Organisationsfragen, zum Beispiel im Rechnungswesen oder Verwaltungsablauf

Zulassungsvoraussetzungen für die Weiterbildung zum Steuerfachwirt

Um nach der Weiterbildung zum Steuerfachwirt zur Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer zugelassen zu werden sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum Steuerfachangestellten mit mindestens dreijähriger Berufspraxis
  • eine Ausbildung zum Bankkaufmann oder zum Rechtsanwaltsfachangestellten mit anschließender fünfjähriger Berufspraxis im Bereich des Steuer- und Rechnungswesens
  • ohne abgeschlossene Berufsausbildung ist eine mindestens achtjährige Berufspraxis im Bereich des Steuer- und Rechnungswesens erforderlich

Inhalte der Weiterbildung Steuerfachwirt

Büro © Dreaming Andy - Fotolia.com

Büro © Dreaming Andy – Fotolia.com

Aufbauend auf den Kenntnissen eines Steuerfachangestellten werden im Rahmen der Weiterbildung zum Steuerfachwirt folgende Themen vertieft:

  • Buchführung und Buchhaltungsorganisation, Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse, Rechnungswesen
  • Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre, Steuerrecht I und II
  • Finanzwirtschaft der Unternehmung und Planungsrechnung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Recht
  • Elektronische Datenverarbeitung, Informations- und Kommunikationstechniken

Kosten und Dauer der Weiterbildung zum Steuerfachwirt

Die Kosten für die Weiterbildung zum Steuerfachwirt variieren je nach Anbieter zwischen 1500,–EUR und 2600,–EUR. Die Kosten können über das Meisterbafög gefördert werden. Die Weiterbildung kann bei folgenden Anbietern absolviert werden. Die Aufzählung ist hierbei keinesfalls abschließend:

  • die Weiterbildung kann bei der Studiengemeinschaft Darmstadt
  • oder dem Institut für Lernsysteme
  • oder der Steuerberaterakademie in Düsseldorf

Aussicht und Gehalt als Steuerfachwirt

Nach dem Abschluss zum Steuerfachwirt übernimmt dieser häufig einen eigenständigen, den Steuerberater entlastenden Teilbereich in der Kanzlei. Der Schritt in die Selbstständigkeit als Lohn- und Finanzbuchhalter ist ebenfalls möglich. Weitere Informationen zum zu erwartenden Gehalt als Steuerfachwirt finden Sie hier.

Fachwirt A-Z

Angebot
Klausurenbuch für Steuerfachwirte
1 Bewertungen
Klausurenbuch für Steuerfachwirte
  • Volker Schuka, Hans-Joachim Röhle, Thomas Wiegmann
  • Herausgeber: NWB Verlag
  • Auflage Nr. 17 (23.06.2016)
  • Taschenbuch: 319 Seiten
Rechnungswesen für Steuerfachwirte:
2 Bewertungen
Rechnungswesen für Steuerfachwirte:
  • Röhle, Wiegmann
  • Springer Gabler
  • Kindle Edition
  • Auflage Nr. 1 (03.08.2015)
  • Deutsch
Praxishandbuch für Steuerfachangestellte: Praxishilfe für den Berufsalltag.
3 Bewertungen
Praxishandbuch für Steuerfachangestellte: Praxishilfe für den Berufsalltag.
  • Mario Tutas (Autor), Olaf Ahrenhold (unter Mitarbeit von), Sönke Arendt B.A. (unter Mitarbeit von), Kathrin Baumann (unter Mitarbeit von), Konstantin Gerdt (unter Mitarbeit von), Anika Hildebrand (unter Mitarbeit von), Ingo Kruse (unter Mitarbeit von), Christian Lange (unter Mitarbeit von), Beatrice Schütt (unter Mitarbeit von), Marcel Schütt (unter Mitarbeit von), Sabine Schütt (unter Mitarbeit von), Annegret Tretrop (unter Mitarbeit von)
  • Herausgeber: NWB Verlag
  • Auflage Nr. 0 (16.12.2015)
  • Taschenbuch: 331 Seiten

Letzte Aktualisierung am 16.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gefällt es Ihnen?

2 Comments

  1. Steuerazubi 24. Februar 2015

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin