Bachelor Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft und Soziologie

Bachelor of Arts Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft und Soziologie

Das Fernstudium an der Fernuni Hagen zum Bachelor of Arts Politikwissenschaft bereitet die Studenten gezielt auf eine Tätigkeit in der Politik, der öffentlichen Verwaltung, aber auch in der Privatwirtschaft sowie in Verbänden und Vereinen, vor.  Mit dem umfangreichen Wissen stehen den Studenten viele Möglichkeiten offen.

Zulassungsvoraussetzungen

Um für das Fernstudium zum Bachelor of Arts Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft und Soziologie zugelassen zu werden sind die folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Die allgemeine Hochschulreife oder ein Zeugniss über ein abgeschlossenes Universitätsstudium über 6 Semester
  • Die fachgebundene Hochschulreife mit Studienberechtigung für die Fächer Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und Soziologie oder Sozialwissenschaft
  • vergleichbare ausländische Bildungsnachweise
  • Die Einschreibung mit Fachhochschulreife ist leider nicht möglich
  • Der Nachweis einer beruflichen Weiterbildung wie zum Beispiel der Meister im Handwerk, der Industriemeister, der Fachwirt oder staatlich geprüfter Betriebswirt
  • Beruflich Qualifizierte mit Berufsausbildung wie zum Beispiel Bankkaufmann oder ähnliches. Eine Liste der zugelassenen Berufe kann auf der Internetseite der Fernuni Hagen eingesehen werden.

Inhalte im Studium

© Africa Studio - Fotolia.com

© Africa Studio – Fotolia.com

Die Studierenden sollen am Ende des Studiums in der Lage sein konkrete Probleme und Entscheidungsprozesse in Organisationen wie dem Staat, der Verwaltung, in Parteien, Verbänden oder Unternehmen zu analysieren und Lösungskonzepte zu erarbeiten.

Basisphase im Studium

In der Basisphase des Studiums sind alle Module Pflicht. Mit dem Modul B1 sollten die Studenten als erstes beginnen. Weitere Module können selbst in der Reihenfolge bestimmt werden:

  • Einführung in den Studiengang (Modul B1)
  • Grundstrukturen der Politik (Modul B2)

Aus den drei Modulen müssen zwei ausgewählt werden:

  • Politik und Verwaltung im internationalen Vergleich (Modul V2)
  • Europäische Verwaltung (Modul V3)
  • Politikfeldanalyse (Modul VP2)

Aus den 11 zur Verfügung stehenden Schwerpunktmodulen muss eins zur Bearbeitung gewählt werden:

  • Methoden und Analyseverfahren – Qualitative Methoden (Modul M2)
  • Analyse und Theorien internationaler Beziehungen (Modul P1)
  • Demokratisches Regieren im Vergleich (Modul P2)
  • Konflikt und Kooperation in den internationalen Beziehungen (Modul P3)
  • Soziologische Handlungstheorien (Modul S1)
  • Gesellschaft im Wandel (Modul S2)
  • Stadt- und Raumentwicklung (Modul S3, jedoch nur noch bis SS2014 angeboten)
  • Die Arbeitswelt im Umbruch (Modul S4)
  • Staat und Politik im Mehrebenensystem (Modul VP1)
  • Politikfeldanalyse (Modul VP2)
  • Organisation (Modul VS1)

Ein weiteres Modul kann entweder aus den vorherigen 11 Modulen oder aus den folgenden Schwerpunkten gewählt werden:

  • Geschichte von Herrschaft, Staat und Politik (Modul GE)
  • Philosophische Reflexion von Staat und Politik (Modul PHIL)
  • Rechtliche Grundlagen (Modul RE)
  • Ökonomische Grundlagen (Einführung in die Wirtschaftswissenschaft Modul WI)

Vertiefungsphase

Nach der Basisphase steht den Studenten eine Vertiefungsphase in den Schwerpunkten Soziologie, Politikwissenschaft und Verwaltungswissenschaft zur Verfügung.

Schwerpunkt Soziologie

Die folgenden Module müssen absolviert werden:

  • Methoden und Analyseverfahren – Quantitative Methoden (Modul M1)
  • Methoden und Analyseverfahren – Qualitative Methoden (Modul M2)
  • Soziologische Handlungstheorien (Modul S1)
  • Organisation (Modul VS1)

Aus den drei Modulen ist eins zu wählen:

  • Gesellschaft im Wandel (Modul S2)
  • Stadt und Raumentwicklung (Modul S3, nur noch bis SS 2014 angeboten)
  • Die Arbeitswelt im Umbruch (Modul S4)

Aus folgenden neun Modulen ist eins zu wählen:

  • Analyse und Theorien internationaler Beziehungen (Modul P1)
  • Demokratisches Regieren im Vergleich (Modul P2)
  • Konflikt und Kooperation in den internationalen Beziehungen (Modul P3)
  • Verwaltung und Partizipation (Modul V1)
  • Politik und Verwaltung im internationalen Vergleich (Modul V2)
  • Europäische Verwaltung (Modul V3)
  • Gender in der Verwaltung (Modul V4 – noch im Aufbau, noch nicht angeboten)
  • Grundstrukturen der Verwaltung (Modul B3)
  • Grundstrukturen der Gesellschaft (Modul B4)

Schwerpunkt Politikwissenschaft

Die folgenden Module müssen bearbeitet werden:

  • Methoden und Analyseverfahren – Quantitative Methoden (Modul M1)
  • Analyse und Theorien internationaler Beziehungen (Modul P1)
  • Staat und Poltitik im Mehrebenensystem (Modul VP1)

Aus den folgenden Modulen muss eins gewählt werden:

  • Demokratisches Regieren im Vergleich (Modul P2)
  • Konflikt und Kooperation in den internationalen Beziehungen (Modul P3)
  • Politikfeldanalyse (Modul VP2)

Aus den folgenden 11 Modulen muss eins gewählt werden:

  • Methoden und Analyseverfahren – Qualitative Methoden (Modul M2)
  • Soziologische Handlungstheorien (Modul S1)
  • Gesellschaft im Wandel (Modul S2)
  • Stadt- und Raumentwicklung (Modul S3 – wird noch bis SS2014 angeboten)
  • Die Arbeitswelt im Umbruch (Modul S4)
  • Verwaltung und Partizipation (Modul V1)
  • Politik und Verwaltung im internationalen Vergleich (Modul V2)
  • Europäische Verwaltung (Modul V3)
  • Gender in der Verwaltung (Modul V4 – im Aufbau, noch nicht angeboten)
  • Organisation (Modul VS1)
  • Politikfeldanalyse (Modul VP2)

Ein weiteres Modul ist aus den genannten 11 Modulen zu wählen, oder aus den folgenden:

  • Geschichte von Herrschaft, Staat und Politik (Modul GE)
  • Philosophische Reflexion von Staat und Politik (Modul PHIL)
  • Rechtliche Grundlagen (Modul RE)
  • Ökonomische Grundlagen (Modul WI – Einführung in die Wirtschaftswissenschaft)

Schwerpunkt Verwaltungswissenschaft

Das folgende Modul ist Pflicht:

  • Methoden und Analyseverfahren – Quantitative Methoden (Modul M1)

Aus den zwei folgenden Modulen muss eins gewählt werden:

  • Verwaltung und Partizipation (Modul V1)
  • Gender in der Verwaltung (Modul V4 – im Aufbau, noch nicht angeboten)

Aus den folgenden zwei Modulen muss eins gewählt werden:

  • Staat und Politik im Mehrebenensystem (Modul VP1)
  • Organisation (Modul VS1)

Im folgenden wählen die Studenten zwei aus drei Modulen:

  • Politik und Verwaltung im internationalen Vergleich (Modul V2)
  • Europäische Verwaltung (Modul V3)
  • Politikfeldanalyse (Modul VP2)

Aus den 11 zur Verfügung stehenden Modulen müssen die Studenten ein Modul bearbeiten:

  • Methoden und Analyseverfahren – Qualitative Qualifikationen (Modul M2)
  • Analyse und Theorien internationaler Beziehungen (Modul P1)
  • Demokratisches Regieren im Vergleich (Modul P2)
  • Konflikt und Kooperation in internationalen Beziehungen (Modul P3)
  • Soziologische Handlungstheorien (Modul S1)
  • Gesellschaft im Wandel (Modul S2)
  • Stadt- und Raumentwicklung (Modul S3 – nur noch bis SS2014 im Angebot)
  • Die Arbeitswelt im Umbruch (Modul S4)
  • Staat und Politik im Mehrebenensystem (Modul VP1)
  • Politikfeldanalyse (Modul VP2)
  • Organisation (Modul VS1)

Ein weiteres Modul ist aus den oben genannten 11 Modulen zu wählen. Alternativ kann eins der folgenden Module absolviert werden:

  • Geschichte von Herrschaft, Staat und Politik (Modul GE)
  • Philosophische Reflexion von Staat und Politik (Modul PHIL)
  • Rechtliche Grundlagen (Modul RE)
  • Ökonomische Grundlagen (Modul WI – Einführung in die Wirtschaftswissenschaft)

Die Module umfassen 450 Arbeitsstunden, wovon ca. 240 Stunden für das Durcharbeiten der Kursunterlagen benötigt werden. Weitere 120 Stunden sind für die Prüfungsvorbereitung vorgesehen. Der Rest steht den Studenten für die freie Lektüre zur Verfügung.

Das Studium zum Bachelor Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft und Soziologie dauert im Vollzeitstudium 6 Semester. Das Studium ist auch in Teilzeit möglich und dauert dann 12 Semester. Vollzeitstudenten sollten mit einer wöchentlichen Arbeitsbelastung durch das Studium von ca. 38 Stunden rechnen. Bei Teilzeitstudenten beträgt die wöchentliche Arbeitsbelastung dann ca. 19 Stunden.

Abschluss als Bachelor of Arts Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft und Soziologie

Wenn alle Module durch Klausuren abgeschlossen und die Bachelorarbeit bestanden sind, wird von der Fernuni Hagen der akademische Grad als Bachelor of Arts Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft und Soziologie verliehen. Mit diesem Abschluss stehen viele Positionen im Bereich der Politik, der Verwaltung, aber auch im Bereich öffentlicher Unternehmen und im Bereich der Politischen Bildung offen.

Kosten des Fernstudiums zum Bachelor of Arts

Da die Fernuniversität Hagen eine staatliche Universität ist, erfolgt eine Grundfinanzierung über das Land Nordrhein-Westfalen. Da im Gegensatz zu normalen Universitäten zusätzliche Kosten für die Produktion und Versand von Studienbriefen anfallen werden Studiengebühren erhoben.

Die Kosten, welche die Studenten zahlen müssen setzen sich zusammen aus einer Semestergrundgebühr in Höhe von 50,–EUR, einem Studierendenschaftsbeitrag in Höhe von 11,–EUR und einer Kursgebühr von 12,50 EUR pro belegter Semesterwochenstunde.

Wer also zum Beispiel ein Fernstudium in Teilzeit absolviert und ein Modul je Semester belegt hat einen Umfang von 8 Semesterwochenstunde. Die Rechnung würde dann lauten: 50,–EUR + 12,50 EUR x 8 Semesterwochenstunde + 11,–EUR = 161,–EUR.

Ein Vollzeitstudium mit 3 Modulen im Semester mit jeweils 6 Semesterwochenstunden würde sich wie folgt berechnen: 50,–EUR + 18 Semesterwochenstunden x 12,50 EUR + 11,–EUR = 286,–EUR

Die Studiengebühren hängen somit von der Bearbeitungsgeschwindigkeit der Studenten ab. Bei einem regulären Studienverlauf kostet das Studium zum Bachelor of Arts insgesamt ca. 1800,–EUR.

Weitere Informationen zum Fernstudium Bachelor of Arts Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft und Soziologie finden Sie auf der Internetseite der Fernuni Hagen – hier…

Einführung in die Verwaltungswissenschaft
1 Bewertungen
Einführung in die Verwaltungswissenschaft
  • Thorsten Franz
  • Herausgeber: Springer VS
  • Auflage Nr. 2013 (18.09.2012)
  • Taschenbuch: 547 Seiten
Verwaltung und Verwaltungswissenschaft in Deutschland: Einführung in die Verwaltungswissenschaft (Grundwissen Politik) (German Edition), 2. Vollig Uberarbeitete Auflage
3 Bewertungen
Das Politikbuch: Wichtige Theorien einfach erklärt
13 Bewertungen
Das Politikbuch: Wichtige Theorien einfach erklärt
  • Herausgeber: Dorling Kindersley
  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Grundkurs Politikwissenschaft: Studium der politischen Systeme: Eine studienorientierte Einführung
3 Bewertungen
Grundkurs Politikwissenschaft: Studium der politischen Systeme: Eine studienorientierte Einführung
  • Bernhard Schreyer, Manfred Schwarzmeier
  • VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • Kindle Edition
  • Auflage Nr. 2 (28.07.2005)
  • Deutsch
Das Soziologie-Buch: Wichtige Theorien einfach erklärt
8 Bewertungen
Das Soziologie-Buch: Wichtige Theorien einfach erklärt
  • Herausgeber: Dorling Kindersley
  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Psychologie der Massen
197 Bewertungen
Psychologie der Massen
  • Gustave Le Bon
  • Herausgeber: Nikol
  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten

Letzte Aktualisierung am 11.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gefällt es Ihnen?

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin