Wie man den passenden Studiengang oder die richtige Weiterbildung findet

Sie möchten ein Studium aufnehmen oder sich beruflich Weiterbilden? Dann steht Ihnen ein großer Weiterbildungsmarkt offen, auf welchem Sie sich ein geeignetes Angebot suchen können. Doch das ist in der Regel gar nicht so einfach. Jeder Mensch ist individuell und hat andere Vorlieben und Fähigkeiten. Damit man an der Masse der Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten nicht verzweifelt gibt es hier für die Auswahl Tipps, Tricks und weiterführende Links.

Gutgemeinte Ratschläge

Mit Sicherheit kennen Sie viele Leute, die Ihnen viele Ratschläge erteilen und immer nur das Beste für Sie wollen. Doch müssen Sie selbst für sich die Entscheidung treffen. Prüfen Sie daher bei gut gemeinten Ratschlägen

  • Wer Ihnen diesen Ratschlag gibt?
  • Wie wichtig diese Person für Sie persönlich ist?
  • Und auch was und wann die Person selbst studiert hat?

Grade der Punkt mit den wichtigen Personen ist wichtig. Ein nahestehender Mensch kann Ihnen zwar einen Ratschlag mit auf den Weg geben, die Entscheidung treffen Sie jedoch allein. Versuchen Sie das in einem Gespräch zu vermitteln.

Etwas anderes ist es natürlich, wenn die Eltern das Studium finanzieren. In diesem Fall können die Eltern durchaus ein kleines Mitspracherecht haben.

Welche Faktoren spielen bei der Wahl des richtigen Studienganges oder der Weiterbildung eine Rolle?

Damit Sie das für sich passende Studium aufnehmen können, bzw. die geeignete Weiterbildung auswählen, sollten Sie sich vorher über die folgenden Punkte klar werden:

  • Besitzen Sie ein Talent und/oder eine Begabung für ein bestimmtes Aufgaben- oder Themengebiet?
  • Haben Sie gute Leistungen in den Schulfächern?
  • Sind Sie Leidenschaftlich und begeistert bei bestimmten Themen und Tätigkeiten dabei?
  • Sind die Berufswünsche und Berufsvorstellungen auch realistisch?
  • Haben Sie die finanziellen Möglichkeiten?
  • Erhalten Sie Rückhalt und Unterstützung durch Ihr Umfeld?

Wichtig ist, dass Sie sich auch wirklich für das Studium, oder die Weiterbildung, und das Fachgebiet interessieren und darin aufgehen. Wenn man ein bestimmtes Studium nur wählt, weil man im Anschluss in dem Beruf viel Geld verdienen kann, ist das häufig keine so gute Entscheidung.  Im Anschluss an das Studium fällt es leichter im Vorstellungsgespräch als Experte wahrgenommen zu werden, als es bei Studienfächern der Fall ist, die Sie nicht unbedingt so interessieren.

Einschätzung durch andere

Wie schätzen andere Ihre Leistungen und Fähigkeiten ein? Was denken zum Beispiel Lehrer, Verwandte oder gute Freunde von Ihnen. Wichtig ist, dass diese nicht einfach „Ja und Amen“ sagen. Gute Freunde können einem zum Beispiel auch einmal sagen, wenn eine Sutdienplatzwahl eine absolut schlechte Idee ist.

Entscheidungshilfen gibt es zusätzlich durch Online-Tests, mit welchen sich die grobe Studienrichtung einschätzen können. Beispiele hierfür sind „Was studiere ich“ von der Universität Hohenheim oder „Abitur-und-Studium„.

So schätzen Sie sich und Ihre Fähigkeiten richtig ein

© MH - Fotolia.com

© MH – Fotolia.com

Auch wenn Sie sich von anderen einschätzen lassen oder an einem Online-Test teilnehmen kommen Sie nicht darum herum, sich selbst richtig einzuschätzen. Somit wissen Sie, wo Ihre Stärken und Fähigkeiten liegen. Das hilft Ihnen bei der Wahl der richtigen Weiterbildung, bzw. des richtigen Studienganges.

Diese 11 Fragen helfen Ihnen bei der Selbsteinschätzung:

  1. Welche Themengebiete und Fächer haben Sie im Unterricht gern behandelt? Beschäftigen Sie sich auch in Ihrer Freizeit stark mit einem bestimmten Bereich? Besteht sogar ein leidenschaftliches Interesse an einem bestimmten Gebiet?
  2. Welche Tätigkeiten und Berufe können Sie sich für die spätere Tätigkeit persönlich vorstellen. Gibt es vielleicht schon Kontakte, ein Hobby oder eine ehrenamtliche Tätigkeit, welche in die Richtung gehen?
  3. Was schlagen Familie und Freunde vor? Ist dort vielleicht jemand selbst in einer Weiterbildung oder im Studium, so dass Sie dort bereits einmal die Unterlagen anschauen können? Sind die Rahmenstoffpläne für Sie interessant?
  4. Gibt es Themenbereiche, zu denen Sie sich hingezogen fühlen und mit denen Sie sich gern beschäftigen möchten?
  5. Sind Sie ein theoretisch orientierter Mensch und möchten gern in die Forschung oder möchten Sie praktisch in einem Unternehmen aktiv sein? Benötigen Sie einen Praxisbezug?
  6. Wie viel Zeit können Sie in Weiterbildung oder Studium investieren? Müssen Sie eventuell während des Studiums Geld verdienen?
  7. Wie viel Berufserfahrung besitzen Sie bereits? Müssen Sie diese erst noch sammeln? Ist eine Kombination aus Arbeit und Studium für Sie eine Alternative, Stichwort „Duales Studium“?
  8. Können Sie Ihr Studium selbst organisieren und selbstständig lernen, wie zum Beispiel bei einem Fernstudium, oder benötigen Sie feste Vorgaben und Lernstrukturen? Können Sie nach wissenschaftlichen Regeln arbeiten oder fällt Ihnen das schwer?
  9. Wie ist der Ruf der in Frage kommenden Bildungseinrichtung? Werden die Absolventen von Unternehmen geschätzt? Gibt es Erfahrungsberichte von aktiven oder ehemaligen Teilnehmern/Studenten?
  10. Welchen Eindruck macht die Bildungseinrichtung auf Sie persönlich, zum Beispiel an einem Tag der offenen Tür? Wie gut ist die Ausstattung der Räumlichkeiten, Bibliothek und Technik? Haben die Dozenten und Professoren einen guten Ruf? Wie ist das direkte Umfeld der Bildungseinrichtung, zum Beispiel Verkehrsanbindung?
  11. Der finanzielle Aspekt ist ebenfalls nicht zu unterschätzen: Wie hoch sind die Studiengebühren? Wie weit müssen Sie jeden Tag pendeln und ist ein Umzug eine Alternative?

Mit diesen 11 Fragen sehen Sie bereits, dass man eine solch wichtige Entscheidung nicht aus der Hüfte heraus einfach entscheiden kann. Man muss viele Dinge beachten. Mit der Wahl der Wahl der Weiterbildungseinrichtung oder Universität geht man für Monate und Jahre eine feste Verpflichtung ein.

Weiterführende Links zur Auswahl von Studium oder Weiterbildung

Zum Abschluss gibt es noch ein paar Links mit interessanten, weiterführenden Informationen rund um die Auswahl von Studium und Weiterbildung:

  • Berufenet
    Das Portal Berufenet wird von der Bundesagentur für Arbeit betrieben. Es werden hier Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Studienberufe inklusive Voraussetzungen etc. vorgestellt.
  • Deutscher Bildungsserver
    Wenn Sie bereits eine Universität oder Fachhochschule in der engeren Auswahl haben können Sie auf dem Deutschen Bildungsserver weitere Informationen zum Studiengang und der Hochschule finden.
  • Duales Studium
    Dieses Portal liefert viele Informationen zu dualen Studiengängen.
  • Hochschulkompass
    Der Hochschulkompass bietet sehr viele Informationen rund um die Studienwahl. Hier werden die unterschiedlichen Hochschularten im deutschen Bildungssystem vorgestellt.
  • Studienwahl.de
    Das Portal Studienwahl.de wird von der Bundesagentur für Arbeit betreut. Es geht dort zum großen Teil um die Orientierung nach dem Abitur mit der Auswahl des richtigen Studiengang oder der richtigen Ausbildung
  • Studis-Online
    Neben der Vorstellung von einzelnen Studiengängen und Universitäten gibt es auf Studis-Online auch Tipps und Tricks zu den Themen Bafög und Studienkredit. In einem Forum können sich die Studenten und Abiturienten auch austauschen.
Gefällt es Ihnen?
Banner 3 Gratis-Reports Landingpage Jobeinstieg_Bild_05

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin