Das Bewerbungsbild – entscheidend für Ihre berufliche Zukunft!

Wenn Sie sich bewerben, dann spielt in vielen Fällen auch das von Ihnen ausgesuchte Bewerbungsbild eine entscheidende Rolle. Mit ihm haben Sie die Möglichkeit, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, der sowohl positiv, als auch auch negativ ausfallen kann. Grundsätzlich sollten Sie deshalb darauf achten, das bestmögliche Foto auszusuchen. So erhalten Sie sich Ihre Chancen. Ein professionell erstelltes Bewerbungsbild gib Ihnen die Möglichkeit, Ihr Erscheinungsbild und Ihre Wirkung herauszuarbeiten. Es ist möglich, das Bild so zu erstellen, dass es mit der von Ihnen angestrebten Anstellung harmoniert.

Ein Bewerbungsbild machen lassen – auf die Kleidung kommt es an

Die Wirkung beim Bewerbungsbild hängt vor allem davon ab, wie Sie sich für den Fototermin zurechtgemacht haben. Wählen Sie Ihre Kleidung mit Bedacht. Mit dieser können Sie beeinflussen, wie Sie wirken. Im Zweifel sollten Sie die Kleidung so aussuchen, dass sie dem klassischen und eleganten Typus entspricht. Für Herren im Büro und Management ist also ein Anzug die richtige Wahl; für eine Dame darf es ein Kostüm sein – in Kombination mit einer schlichten Bluse.

Weiterhin stellt sich für Frauen oft die Frage, ob Sie bei einem Bewerbungsbild Schmuck tragen dürfen. Hier können Sie es ebenfalls dezent halten. Schlichte Ohrringe bei Frauen zum Beispiel sind keine schlechte Idee, wenn sie kein Motiv haben und keine Figur nachbilden. Einfache Perlen zum Beispiel sind hier eine gute Wahl. Eine Kette wiederum kann schon zu intensiv wirken. Es geht darum, ein schlichtes, aber dennoch stimmiges Gesamtbild zu erzeugen.

Herren sollten ganz davon absehen, Schmuck auf dem Bewerbungsbild zu tragen. Lange Haare bei Frauen können offen getragen, oder hochgesteckt werden. Offene Haare wirken lockerer, aber dennoch gepflegt, solange sie sauber sind und glänzen. Eine Hochsteckfrisur wirkt etwas strenger, dennoch aber sehr professionell.

Der Ausdruck bei einem Bewerbungsbild

Die Wirkung eines Bewerbungsbildes kann vom Fotografierten auch dadurch beeinflusst werden, dass der richtige Gesichtsausdruck gewählt wird. Hier heißt es, möglichst freundlich zu erscheinen, aber dennoch seriös zu wirken. Grundsätzlich kann dabei ein leichtes Lächeln, aber auch ein breites Lachen gewählt werden – beides wirkt seriös. Weiterhin heißt es, in die Kamera zu sehen, da dieser Blick vom Betrachter als positiv und ansprechend empfinden wird. Es kann helfen, dabei an etwas Schönes zu denken – zum Beispiel daran, dass die angestrebte Bewerbung erfolgreich verläuft und zu der begehrten Anstellung führt.

Das Foto in der Bewerbung unterbringen

Bevor das Bewerbungsbild in die Bewerbung integriert wird, ist es wichtig, darauf zu achten, welche Wünsche das Unternehmen in dieser Hinsicht besitzt. Es gibt Unternehmen, die ihre Bewerber ausdrücklich darum bitten, auf das Bewerbungsbild zu verzichten, In diesem Fall sollten Sie dem Wunsch des Unternehmens entsprechen und von einem Beifügen des Bildes absehen. Ansonsten gehört ein Bewerbungsbild an einen zentralen Platz innerhalb des Bewerbungsschreibens.

Es gibt hierfür zwei klassische Möglichkeiten. Die erste besteht darin, das Bild direkt in das Deckblatt der Bewerbung zu integrieren. Die andere Alternative ist die Integration des Bildes in den Lebenslauf.

Gefällt es Ihnen?
Banner 3 Gratis-Reports Landingpage Jobeinstieg_Bild_05

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin