Was ist eine Bilanz?

Eine Bilanz ist eine Gegenüberstellung der Vermögensteile auf der Aktiva (Mittelverwendung) und der Kapitalmittel auf der Passiva (Mittelherkunft) einer Unternehmung, die zu einem bestimmten Zeitpunkt erstellt wird.

Die Aktivseite der Bilanz zeigt an wie sich das Vermögen zusammensetzt. Die Passivseite zeigt an, aus welchen Quellen die Mittel stammen.

Nach dem §266 HGB ist die Gliederungsform der Bilanz wie folgt festgelegt:

Aktivseite (Mittelverwendung)Passivseite (Mittelherkunft)
A. AnlagevermögenA. Eigenkapital
I. Immaterielle Vermögensgegenstände wie Patente, Konzessionen, LizenzenI. Gezeichnetes Kapital
II. Sachanlagen wie Grundstücke, Gebäude, MaschinenII. Kapitalrücklage
III. Finanzanlagen wie UnternehmensbeteiligungenIII. Gewinnrücklagen
IV. Gewinn-/Verlustvortrag
V. Jahresüberschuss / Jahresfehlbetrag
B. UmlaufvermögenB. Rückstellungen
I. Vorräte wie Roh- und Hilfsmittelz.B. Pensionsrückstellungen
II. Forderungen
III. Wertpapiere
IV. Zahlungsmittel wie Bankguthaben
C. RechnungsabgrenzungspostenC. Verbindlichkeiten wie Anleihen, Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
D. Aktive latente SteuernD. Rechnungsabgrenzungsposten
E. Passive latente Steuern
BilanzsummeBilanzsumme

Wichtig: Die Summe aller Aktiva = Die Summe aller Passiva

Bestandsbewegungen

  • Aktivtausch:
    Ein Aktivtausch betrifft zwei oder mehrere Aktivkonten, während sich die Bilanzsumme nicht verändert. Ein Beispiel wäre die Abhebung vom Bankkonto (Kasse an Bank)
  • Passivtausch:
    Ein Passivtausch betrifft zwei oder mehrere Schuldposten. Auch in diesem Fall erfolgt keine Änderung der Bilanzsumme. Ein Beispiel wäre die Umwandlung von einer kurzfristigen Verbindlichkeit in ein Darlehen.
  • Die Bilanzverlängerung (Aktiv-Passiv-Mehrung)
    Es erfolgt eine Erhöhung der Bilanzsumme um den gleichen Betrag auf der Aktiv- und Passivseite. Ein Beispiel ist der Kauf von Rohstoffen auf Ziel. Die Aktiv- (Rohstoffe) und die Passivseite (Verbindlichkeiten) nehmen im gleichen Umfang zu.
  • Die Bilanzverkürzung (Aktiv-Passiv-Minderung)
    Es erfolgt eine Minderung der Bilanzsumme um den gleichen Betrag auf der Aktiv- und Passivseite. Ein Beispiel hierfür ist die Bezahlung einer Rechnung durch eine Banküberweisung. Auf der Aktivseite (Bank) erfolgt eine Minderung, die im gleichen Betrag auf der Passivseite (Verbindlichkeiten) zu finden ist.
Bestseller Nr. 1
Übungsbuch Bilanzen: Aufgaben und Fallstudien mit Lösungen
2 Bewertungen
Übungsbuch Bilanzen: Aufgaben und Fallstudien mit Lösungen
  • Jörg Baetge, Hans-Jürgen Kirsch, Stefan Thiele
  • Herausgeber: IDW
  • Auflage Nr. 5 (22.05.2017)
  • Taschenbuch: 448 Seiten
Bestseller Nr. 2
Basiswissen Bilanzanalyse: Schneller Einstieg in Jahresabschluss, Bilanz und GuV
1 Bewertungen
Basiswissen Bilanzanalyse: Schneller Einstieg in Jahresabschluss, Bilanz und GuV
  • Bernd Heesen
  • Herausgeber: Springer Gabler
  • Auflage Nr. 2 (13.07.2017)
  • Taschenbuch: 224 Seiten
Bestseller Nr. 3
Buchführung und Bilanz: Unter besonderer Berücksichtigung des Bilanzsteuerrechts und der steuerrechtlichen Gewinnermittlung bei Einzelunternehmen und ... Reihe / Steuerrecht für Studium und Praxis)
1 Bewertungen
Buchführung und Bilanz: Unter besonderer Berücksichtigung des Bilanzsteuerrechts und der steuerrechtlichen Gewinnermittlung bei Einzelunternehmen und ... Reihe / Steuerrecht für Studium und Praxis)
  • Hermann Falterbaum, Wolfgang Bolk, Wolfram Reiß, Thomas Kirchner
  • Herausgeber: Fleischer, E
  • Auflage Nr. 22 (25.02.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 1714 Seiten

Letzte Aktualisierung am 19.02.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gefällt es Ihnen?
Banner 3 Gratis-Reports Landingpage Jobeinstieg_Bild_05

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin