Was versteht man unter Brainstorming?

Das Brainstorming ist eine sehr beliebte Methode zur Ideenfindung. Es gibt unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten. Wenn man sich in einer Gruppe findet, dann wird das Brainstorming in der Regel durch einen Moderator geleitet. Man kann jedoch auch für sich selbst Brainstorming betreiben.

Brainstorming mit Moderation

Wenn Sie sich nun in einer Gruppe befinden und fleißig Ideen sammeln, dann notiert der Moderator diese Ideen und fasst diese zusammen. Zu den wichtigsten Aufgaben eines Moderators gehört es dafür zu sorgen, das keine Wertung der eingeworfenen Ideen erfolgt. Gleichzeitig sorgt er für ein angenehmes Gesprächsklima.

Welche Vorteile bietet das Brainstorming?

Mit Hilfe des Brainstorming kann man viele Lösungsansätze und Ideen finden. In einer Gruppe lernt man häufig dann auch gleich, dass man mehrere Möglichkeiten hat auf eine Lösung zu kommen. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass die Ideen in der Gruppe nicht gewertet und zerredet werden.

Gibt es Nachteile?

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Das Brainstorming ist ziemlich zeitaufwändig, was allen beteiligten Zeit und Geld kostet. Zusätzlich kann es im Brainstorming zu Ideen kommen, die einfach nicht realisiert werden können.

Welche Hilfsmittel eignen sich gut für das Brainstorming?

Mit Hilfe von Meta-Planwänden oder auch einfachen Zetteln kann man seine Ideen zu Papier bringen. Hierbei sollte man diese so weit wie möglich zusammenfassen.

Sehr beliebt ist auch das Mindmapping, welches sich einer großen Beliebtheit erfreut.

Gefällt es Ihnen?

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin