Arbeitsplan

Für die Produktion und Fertigung ist es wichtig, dass man für das Produkt und seine Bestandteile alle technischen Fertigungsverfahren genau festhält. Das erfolgt in einem sogenannten Arbeitsplan.

Was beinhaltet ein Arbeitsplan?

Der Arbeitsplan beinhaltet neben allen Arbeitsvorgängen in der Regel die folgenden Punkte:

  • die Kostenstellen
  • notwendige Betriebsmittel
  • notwendige Hilfsmittel
  • Werkzeuge
  • Lohngruppe
  • Rüstzeiten
  • eine Übersicht aller benötigter Materialien

Welche Voraussetzungen müssen für einen Arbeitsplan erfüllt sein?

Damit man einen Arbeitsplan erstellen kann benötigt man eine Materialliste, eine Arbeitsplatzbeschreibung, die Maschinenangaben sowie die Auftragsmengen und den Endtermin.

Die Inhalte im Arbeitsplan

Der Arbeitsplan lässt sich wie folgt gliedern:

  • Was soll produziert werden? – Mit Artikelnummer
  • Wie soll der Artikel produziert werden? –  Mit genauer Vorgangsbezeichnung
  • In welcher Reihenfolge sind die Arbeitsvorgänge festgelegt? – Die Arbeitsfolge
  • Wo erfolgt die Produktion? – In welcher Abteilung, welcher Kostenstelle
  • Grund- oder Rohstoff für den zu produzierenden Artikel? – Werkstoff
  • Wie lange dauert die Produktion? – Zeitvorgabe
  • Womit erfolgt die Produktion? – Welche Betriebsmittel werden eingesetzt?
  • Wer produziert den Artikel? – Welche Lohngruppe kommt zum Einsatz?

Die letztendliche Gliederung im Arbeitsplan sieht wie folgt aus:

  1. Kopfdaten
  2. Materialdaten
  3. Fertigungsdaten
  4. Allgemeine Daten
Gefällt es Ihnen?
Banner 3 Gratis-Reports Landingpage Jobeinstieg_Bild_05

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin