Das Delegieren von Aufgaben

Wenn eine Aufgabe delegiert wird, dann werden damit vorher festgelegte Aufgaben mit allen Kompetenzen und Verantwortungsbereichen an den Mitarbeiter übertragen. Hierbei können die Handlungsverantwortung und die Führungsverantwortung übertragen werden.

https://youtu.be/Lk-RPckNkmI

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

Damit eine Aufgabe erfolgreich delegiert werden kann, muss zum einen sichergestellt sein, dass der empfangene Mitarbeiter die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeit besitzt. Zum anderen muss der Empfänger auch die notwendige Motivation und Selbstvertrauen mitbringen, damit die Aufgabe erfolgreich übernommen werden kann.

Welche Rechte und Pflichten geht der Mitarbeiter damit ein?

Der Mitarbeiter, der die Aufgabe übernimmt, kann selbstständig Handeln und Entscheiden, sollte jedoch seine Tätigkeit mit den Kollegen koordinieren. Wenn er zunächst für die Aufgabe qualifiziert werden muss, ist eine entsprechende Weiterbildung zu empfehlen.

Wichtig ist für den Mitarbeiter den Vorgesetzten zu informieren und sich mit diesem zu beraten. Außergewöhnliche Fälle sollten direkt mit dem Vorgesetzten besprochen werden.

Welche Rechte und Pflichten gibt es für den Vorgesetzten?

Der Vorgesetzte kann einen geeigneten Mitarbeiter für die zu delegierende Aufgabe auswählen und mit diesem Ziele vereinbaren. Für eine gute Zusammenarbeit sollte der Vorgesetzte die Tätigkeit der Mitarbeiter koordinieren und nicht in die Kompetenzbereiche der Mitarbeiter eingreifen. Wichtig ist es, eine Rückdelegation der Aufgabe abzuwehren.

Die Aufsichtspflicht und Erfolgskontrolle obliegt weiterhin der Führungskraft, genau wie die Information der Mitarbeiter über die erfolgte Aufgabenverlagerung. Wichtig ist es auch, dem Mitarbeiter regelmäßig ein Feedback zu geben und ihn zu fördern.

Wie kann eine Delegation durch den Vorgesetzten erfolgen?

Die Führungskraft bittet den ausgewählten Mitarbeiter zu einem Gespräch und begründet diesem darin die Auswahl. Der Mitarbeiter bekommt die Aufgabe, die Zielsetzung und das Ergebnis erläutert und eine Zeitvorgabe. Gleichzeitig werden die Rahmenbedingungen und Verantwortungsbereich besprochen.

Weiterhin wird vereinbart in welchen Abständen eine Information über den aktuellen Sachstand zu erfolgen hat. Der Mitarbeiter sollte idealerweise auf die persönliche Unterstützung durch die Führungskraft bauen können.

Bestseller Nr. 1
Personalwirtschaft: 115 klausurtypische Aufgaben und Lösungen (Klausurentraining Weiterbildung - für Betriebswirte, Fachwirte, Fachkaufleute und Meister)
1 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
Die Prüfung der Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (Prüfungsbücher für Fachwirte und Fachkaufleute)
3 Bewertungen
Die Prüfung der Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (Prüfungsbücher für Fachwirte und Fachkaufleute)* Affiliatelink
  • Ralf Biebau, Marcus Faulhaber, Norbert Gerckens
  • Herausgeber: NWB Verlag
  • Auflage Nr. 5 (23.03.2017)
  • Taschenbuch: 1224 Seiten
Bestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am 17.08.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gefällt es Ihnen?
Banner 3 Gratis-Reports Landingpage Jobeinstieg_Bild_05

One Response

  1. Ronny Behr 15. Mai 2017

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin