Die innerbetriebliche Arbeitsteilung

Bei einer Arbeitsteilung wird die anfallende Arbeit entweder anhand der Menge oder aber nach der Art geteilt. In den Unternehmen erfolgt häufig eine Mischung aus beiden Versionen. Welche positiven, aber auch negativen Auswirkungen eine Arbeitsteilung haben kann, sehen wir uns einmal näher an.

Welche Vorteile bietet eine Arbeitsteilung?

  • Es erfolgt eine engere Begrenzung der Arbeitsaufgaben, wodurch die Routine gesteigert wird und weniger Fehler auftreten.
  • Zwischen den einzelnen Ablaufschritten liegen nur kurze Abstände. Hierdurch kann relativ schnell eine Anlernung für den jeweiligen Ablaufschritt erfolgen.
  • Durch kurze und routinierte Arbeitsabläufe gehen diese sozusagen ins Blut über und es entsteht ein instinktiver Bewegungsrhytmus.
  • Die Leistung und Qualität erhöht sich durch die Spezialisierung und Routine.
  • Der Arbeitsplatz kann besser gestaltet werden.
  • Der einzelne Mitarbeiter kann besser nach seinen Fähigkeiten eingeteilt werden.
  • Es können häufig auch kurzfristig Hilfskräfte eingesetzt werden.

Welche Nachteile hat die Arbeitsteilung nach der Art?

  • Durch die immer gleichen Arbeitsschritte in kurzer Zeitfolge kann eine Monotonie entstehen.
  • Durch die einseitige Belastung kann eine starke Ermüdung und somit ein höherer Erholungsaufwand verbunden sein.
  • Je tiefer man die Arbeitsschritte unterteilt, desto mehr steigert sich die Transportzeit zwischen den einzelnen Stationen. Weiterhin dauert es länger, bis man bestimmte Informationen bei allen Mitarbeitern hat.

Die hier vorgestellten negativen Punkte können sich durch eine Mengenteilung in Vorteile wandeln, da sie dann Monotonie und einseitige Belastungen vermeiden. Gleichzeitig motiviert es die Mitarbeiter.

Gefällt es Ihnen?
Banner 3 Gratis-Reports Landingpage Jobeinstieg_Bild_05

Leave a Reply

*

powered by SEO Traffic Booster

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin